Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
22.08.1983 / Meldungs-Nr.: AHI0166 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

APA 093-ID Energiepolitische Diskussion bleibt auf der Tagesordnung 1 Utl.: Industrie: Strom aus der Donau am billigsten = =

 
APA 093-ID
Energiepolitische Diskussion bleibt auf der Tagesordnung 1
Utl.: Industrie: Strom aus der Donau am billigsten =
WIEN, 22.8. (apa) - In der Diskussion um den Ausbau der Donaukraftwerke
hat sich heute, Montag, die Vereinigung österreichischer
Industrieller abermals zu Wort gemeldet. Der Strom aus Donaukraftwerken,
so wird festgestellt, koste im Schnitt nur einen Bruchteil
jenes Betrages, der für elektrische Energie aus anderen Kraftwerken
aufgewendet werden müsse. Der Verzicht auf den Vollausbau der Donau
müßte daher ebenso wie die Nichtinbetriebnahme von Zwentendorf aus
der Tasche der Verbraucher bezahlt werden. Die Industrie tritt daher
für einen Vollausbau der Donau nach dem ursprünglichen Plan unter
Berücksichtigung der Anliegen des Umweltschutzes im Rahmen der Möglichkeiten
ein. Eine wettbewerbsfähige Erzeugung der Energie käme
nicht nur dem Verbraucher, sondern vor allem auch der Wirtschaft
zugute, heißt es in der Aussendung der Industrie.++++
Der freiheitliche Klubobmann im Wiener Rathaus, Dr. Erwin Hirnschall,
trat dafür ein, daß die Donaukraftwerke AG die Planung für
die Staustufe Wien unabhängig von der Entwicklung in Hainburg so
rasch wie möglich abschließen sollte. (Forts.mgl.) ko/hh

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

22.08.1983 / Meldungs-Nr.: AHI0166 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »