Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
31.08.1978 / Meldungs-Nr.: AHI0155 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

apa 131-id/wi "komitee für zwentendorf" will sachlich informieren 1 utl.: dr. kienzl: keine einmischung in parteipolitik=++++ =

 
apa 131-id/wi
"komitee für zwentendorf" will sachlich informieren 1
utl.: dr. kienzl: keine einmischung in parteipolitik=++++
wien, 31.8. (apa) - die diskussion über die kernkraft in
österreich soll nicht mehr ausschliesslich einer emotionalisierung
überlassen werden, forderte heute, donnerstag, in einer
pressekonferenz in wien der generaldirektor der nationalbank, dr.
heinz kienzl, namens des kürzlich gegründeten "österreichischen
komitees für zwentendorf". das komitee wolle für eine sachliche
information aller österreicher sorgen und sich nicht in die
parteipolitischen auseinandersetzungen einmischen, betonte dr. kienzl
und verwies auf die überparteiliche zusammensetzung des komitees
unter mitwirkung von repräsentanten beider sozialpartner.
als argumente, die aus österreichischer sicht für den einsatz
der kernenergie vorzubringen seien, nannte dr. kienzl vor allem die
erhaltung der bestehenden und die schaffung neuer arbeitsplätze,
was von einer ausreichenden energieversorgung abhänge. diese aber
sei für die nächsten jahrzehnte nur durch den einsatz von
kernkraftwerken gesichert. ferner verwies dr. kienzl auf die
wachsende energiewirtschaftliche abhängigkeit österreichs vom
ausland, insbesondere vom nahostöl. das sei nicht nur unter dem
aspekt der zahlungsbilanz, sondern auch wegen der erhaltung der
unabhängigkeit österreichs "äussserst bedenklich, meinte dr.
kienzl.(forts.)kf

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

31.08.1978 / Meldungs-Nr.: AHI0155 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
22.04.1979: Anschlag auf Synagoge in der Wiener Seitenstettengasse » 23.04.1985: Weinskandal in Österreich aufgedeckt » 24.04.1974: Bundespräsident Jonas in Wien gestorben »