Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
07.06.1978 / Meldungs-Nr.: AHI0302 / Ressort: Sonderdienste (SD) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

apa 277-sd (vwn 32 - 7.6.) ein fussballtraum wurde wahr 3 =

 
apa 277-sd
(vwn 32 - 7.6.)
ein fussballtraum wurde wahr 3
dass das spiel für die zuschauer nicht so attraktiv war wie etwa
italien-ungarn oder gar argentinien-frankreich, lag an der
taktischen ausgangslage, an dem diktat "nur kein tor bekommen",doch
die pfeifkonzerte, die es mitunter zu hören gab, galten nur selten
den österreichern, die aber den löwenanteil am dann doch reichlich
gespendeten beifall hatten.
die nummer eins der schweden war auch -und nicht zum ersten mal -
die nummer eins im spiel: ronnie hellström. der keeper hielt all
das, was man österreichischerseits von ihm befürchtet hatte. der
33-jährige musste sich nur einmal geschlagen geben, beim elfmeter
von hans krankl, glänzte aber mehrmals durch blendende reaktionen.
nicht zu vergessen allerdings das glück, das der keeper
ausgerechnet gegen österreich schon mehrmals gehabt hatte. die
abwehr zeigte all ihre vorzüge, härte, gutes stellungsspiel,
komprosmisslosigkeit, gutes kopfballspiel, wurde aber diesmal- vor
allem in den letzten 20 minuten - wiederholt ausgespielt. da sah die
hintermannschaft der schweden nicht allzugut aus. bester mann dieser
reihe war rechtsverteidlger borg, der viel für den angriff
überhatte. im mittelfeld ging von den beiden larsson's die grösste
wirkung aus, bo gefiel durch seine übersicht und routine, lennart
durch seine dynamik, die nach seitenwechsel aber immer schwächer
wurde. im angriff war sjöberg - wie schon gegen brasilien - der mit
abstand gefährlichste, sjöberg nahm jede chance zum schuss wahr,
zum glück kam er aber nicht allzuoft zum "abziehen". wendt
hingegen war bei sara gut aufgehoben und edström vermochte nur
zweimal seine gefährlichen kopfballvorlagen zu geben, da entstand
aber jedesmal gefahr im österreichischen strafraum. der elegante
holländische schiedsrichter charles corver liess - im gegensatz zu
seinem auftreten - unerhört hart spielen, war aber dem treffen ein
guter und souveräner leiter.(mm)(forts.)

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

07.06.1978 / Meldungs-Nr.: AHI0302 / Ressort: Sonderdienste (SD) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »