Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
12.12.1977 / Meldungs-Nr.: AHI0276 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

s 51 - wm-kalifikation in zahlen : 97 länder - 252 spiele - 719 tore (von dpa-korrespondent heinz engler) =

 
s 51 - wm-kalifikation in zahlen : 97 länder - 252 spiele -
719 tore
(von dpa-korrespondent heinz engler)
hamburg , 12.12. (dpa) - in afrika begann am 7. märz 1976
die fussballweltmeisterschafts-qualifikation mit dem treffen sierra
leone - niger. in afrika wurde am vergangenen sonntag mit dem spiel
tunesien - ägypten auch der schlusstrich gezogen. 171 tage vor
beginn der wm-endrunde am 1. juni 1978 in buenos aires und 34 tage
vor der auslosung der vier gruppen standen die 16 argentinienteilnehmer
fest. sie wurden in 252 spielen mit 719 toren ermittelt.
über 7.5 millionen zuschauer auf allen kontinenten verfolgten die
als der internationale fussbalverband (fifa) am 19. november
1975 in guatemala die auslosung vornahm, mussten 105 länder in
14 gruppen eingeteilt werden. titelverteidiger deutschland und
gastgeber argentinien hatten platz 15 und 16 von vornherein sicher.
da zentral-afrika, zaire, sudan, tansania, ceylon, nordkorea, irak
und die vereinigten arabischen emirate nach der auslosung ihre
meldungen zum teil aus politischen gründen zurückzogen, blieben
97 bewerber für 14 plätze übrig.
relativ einfach liess sich in europa die spreu vom weizen
sondern. 31 länder wurden in neun gruppen eingeteilt. am ende
behaupteten sich vize-weltmeister holland (4. endrunden-teilnahme).
der wm-dritte polen (3.), der zweimalige weltmeister italien (8.),
ungarn (7.), schweden (7.), frankreich (7.), spanien (5.), schottland
(4.) und österreich (4.). ungarn musste allerdings den weg
über ausscheidungsspiele gegen den südamerika-dritten bolvien
gehen. - die europabilanz: 78 spiele, 227 tore.
nur 21 spiele (55 tore) waren notwendig, um die beiden südamerika-teilnehmer
unter neun bewerbern zu ermitteln. brasilien
und peru behaupteten den platz an der sonne, wobei dar dreimalige
weltmeister brasllien seinen rekord wahrte und als einziges land
bei dsr elften wm zum elften male um den titel kämpft. peru hingegen
schaffte den sprung in die endrunde zum dritten mal.



 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

12.12.1977 / Meldungs-Nr.: AHI0276 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »