Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
17.06.1977 / Meldungs-Nr.: AHI0197 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 192 - reichsbrückenprojekt "johann nestroy" siegte 2 apa/l7.6. utl.: drei fahrspuren in jeder richtung, u-bahn unterhalb =

 
i 192 - reichsbrückenprojekt "johann nestroy" siegte 2
apa/l7.6.
utl.: drei fahrspuren in jeder richtung, u-bahn unterhalb
insgesamt befasste sich die jury unter dem vorsitz des
brückenfachmanns prof. fritz leonhardt (stuttgart) mit 24
eingereichten projekten und zehn weiteren varianten. allen
projekten war gemäss den ausschreibungsbedingungen gemeinsam,
dass sie über je drei fahrspuren für den individualverkehr
in beiden richtungen, je ein u-bahn-gleis in beide richtungen,
sowie geh- und radwege und eine u-bahn-station mit abgängen zu
den erholungsgebieten aur der donauinsel und auf dem linken
stromufer verfügen. die nötigen kabel- und rohrleitungen
mussten eingeplant werden.
fünf projekte waren in die engere wahl gekommen. sie alle
sahen zwei stockwerke vor - eines für den öffentlichen und
eines für den individualverkehr. sie waren entweder - wie das
nunmehrige siegerprojekt - selbsttragende, auf pfeilern gelagerte
deckbrücken oder aber schrägseil brücken, deren tragwerksteile
zwischen den pfeilern durch strahlenförmig von den pylonenspitzen
nach unten auseinandergehenden seilen gehalten werden.
den dritten platz erreichte das projekt "brücke der
vereinten nationen" (architekten: erich stiasny, rupert
falkner, ziviltechniker für bauwesen: josef schimmerl, kosten:
750 mio s, variante 822 mio s) ,den vierten platz die
"uno-brücke" (architekt: jukurt zöhrer, ziviltechniker:
peter stein, kosten: 613 mio s) und an fünfter stelle wurde
das brückenprojekt "zu neuen ufern" gereiht (architekten:
walter jaksch, theophil melicher, georg schwalm-theiss,
ziviltechniker: fritz bauer, manfred wicke, kosten: 794 mio s).
es hatten sich 19 teams beworben. teilnahme berechtigt
waren projektteams mit mindestens je einem ziviltechniker
der fachgebiete bauwesen und architektur sowie aussführenden
firmen aus dem in- oder ausland mit österreichischer gewerbeberechtigung.
ab montag, 20. juni, sind alle entwürfe und eine
dokumentation der geschichte der am 1. august
1976 eingestürzten alten reichsbrücke täglich zwischen
10.OO und 19.OO uhr im wiener messepalast zu besichtigen.
(schluss)ru

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

17.06.1977 / Meldungs-Nr.: AHI0197 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »