Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
30.11.1976 / Meldungs-Nr.: AHI0170 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i/chronik 159 - 100 soldaten schliessen "reichsbrücken-lücke" 1 utl.: pionieren bauten 1975 und 1976 rund 30 brücken in österreich wien,30.11. (apa) - die strassenersatzbrücke, die es den autofahrern =

 
i/chronik 159 - 100 soldaten schliessen "reichsbrücken-lücke" 1
utl.: pionieren bauten 1975 und 1976 rund 30 brücken in österreich
wien,30.11. (apa) - die strassenersatzbrücke, die es den autofahrern
endlich ermöglichen wird, ohne riesige umwege von praterstern
nach wien-donaustadt zu gelangen, geht ihrer fertigstellung
entgegen: morgen, mittwoch, werden die 100 bei der "baustelle
reichsbrücke" eingesetzten soldaten des salzburger "pionier-
bataillons drei" um 08.30 uhr die letzte lücke der strassenersatz-
brücke schliessen. anschliessend wird mit dem absenken und lagern
der brücke begonnen. das erfuhr heute, dienstag, die apa aus dem
armeekommando-wien.
mit dem vorschieben des 120 meter langen brückenteils durch
die pioniere und mit dem schliessen der "brückenlücke" ist die
arbeit des bundesheeres jedoch noch nich beendet: durch ein
spezialfahrzeug des heeres werden insgesamt 78 fahrbahnplatten zu je
zwei tonnen in den nächsten tagen verlegt werden. auch die
fertigstellung der gehsteigkonstruktion und die montage der leitschienen
wird morgenbegonnen.
das derzeit bei der reichsbrücke eingesetzte pionierbataillon
drei aus Salzburg hat 1975 und 1976 bisher insgesamt sechs brücken
gebaut. das ist, lt. schätzungen von experten - genaue zahlen
liegen noch nicht vor- rund ein fünftel aller brückeneinsätze
von pionieren in österreich. die zahl der in den beiden jahren gebauten
brücken liegt also bei rund 30.
über die damit erbrachten arbeitsleistungen liegen leider noch
keine genauen zahlen vor. in einem gespräch mit der apa anlässlich
der freigabe der strassenbahnnotbrücke am 15. oktober hatte
allerdings brigadier karl schrems, der militärkommandant von wien,
betont, dass durch die beim bau der strassenbahnnotbrücke vom bundesheer
geleisteten 60.000 arbeitsstunden der gemeinde wien sicher
einige millionen ersprart wurden. (fortsmgl)gs/ek

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

30.11.1976 / Meldungs-Nr.: AHI0170 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »