Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
19.08.1976 / Meldungs-Nr.: AHI0155 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 139 - reichsbrücke: die opposition kritisiert weiter 1 utl: övp:reichsbrücke könnte noch heute stehen ... wien, 19.8.(apa) - die beiden fraktionen der oppositionsparteien =

 
i 139 - reichsbrücke: die opposition kritisiert weiter 1
utl: övp:reichsbrücke könnte noch heute stehen ...
wien, 19.8.(apa) - die beiden fraktionen der oppositionsparteien
im wiener rathaus, der övp und der fpö, meldeten sich
heute mit einer kritik zum reichsbrückeneinsturz und zu dem
gestern veröffentlichten bericht des kontrollamtes, der bekanntlich
von bürgermeister leopold gratz veranlasst worden war und am
montag, dem 30.august, im wiener stadtparlament zur debatte
stehen wird, zu wort. in beiden stellungnahmen, also sowohl in jener
der övp als auch der fpö, wird nicht erwähnt, dass laut kontrollamtsbericht
dem damaliegen zuständigen stadtrat ing.fritz hofmann
ein bericht über den schlechten zustand der reichsbrücke, nicht
vorgelegt, also verschwiegen worden war.
laut övp würde die reichsbrücke heute nochstehen, hätte
man die seit drei jahren im gespräch gewesene hauptuntersuchung
nicht durch streitereien über kostenfragen verhindert, sondern
sich rechtzeitig darüber geeinigt, wer für die kosten der überprüfung
in seine tasche greift.
sodann betont die övp, der bericht des kontrollamtes sei
auch unbefriedigend, weil er wohl klar fehler im magistratsbereich
aufzeige, gleichzeitig aber allen in frage stehenden
beamten die "absolution" erteile um auf diese weise die verschuldungsfrage
eben offen lasse.
abschliessend heisst es in der stellungnahme der wiener övp-fraktion::
"hier wurde wieder einmal mit erschreckender deutlichkeit
das von der rathausmehrheit praktizierte erstarrungssystem
aufgezeigt, dessen kennzeichen eine jedwede leistungskraft überwuchernde
bürokratie und das unvermögen der politischen entscheidungsträger
der spö sei, ihren verpflichtungen gegenüber
der öffentlichkeit nachzukommen". (forts)+my+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

19.08.1976 / Meldungs-Nr.: AHI0155 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »