Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
06.07.1975 / Meldungs-Nr.: AHI0137 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

s 96 - gp von frankreich: laudation für lauda 1 utl.: start-zielsieg für den wm-favoriten le castellet, 6.7. (apa) - das war ein meisterstück =

 
s 96 - gp von frankreich: laudation für lauda 1
utl.: start-zielsieg für den wm-favoriten
le castellet, 6.7. (apa) - das war ein meisterstück
niki laudas, dieser start-zielsieg im grand prix von frankreich
auf dem paul ricardkurs bei le castellet in der provence. der
österreicher, heisser wm-favorit, hatte trotz eben erst über-
standener grippe im abschlusstraining mit der absoluten best-
zeit und damit der pole position den grundstein zu seinem er-
folg gelegt. die ideale startposition nützte er zu einer fan-
tastischen ersten runde aus, setzte sich bald ab, hielt die ver-
folger stets auf distanz, zunächst meist mít 5 - 6 sekunden,
dann erfolgte eine tolle parforce jagd von james hunt und jochen
mass, der vorsprung des führenden ferrari schmolz, 4, 3, dann
nur mehr 2,8 sek, einmal gar nur zwei sekungen, dann wieder 2,8
und schliesslich wwaren es auch im ziel zwei sekunden. taktisches
können, das gefühl für den gerade noch möglichen kompromiss
zwischen den beiden imperativen seines rennevns - gegner auf
distanz halten, den wagen und die reifen in diser hitzeschlacht
aber schonen - un eine auf selbstsicherheit beruhende kaltblü-
tigkeit im timing seiner rundenzeiten, das zwichnete lauda aus,
dem nach seinem vierten gp-sieg in dieser saison (nach monte
carlo, zolder und anderstorp) eine laudation wirklich gebührt.
es war ein sieg eines reifen piloten, der wagen, gegner, strecke
und äussere bedingungen genau einzuschätzen weiss, der sich
nicht jagen lässt, sondern das renngeschen selbst bestimmt.
eine echte rennfahrerpersönlichkeit mit einem hervorragenden wa-
gen, zu dessen leistung er selbst nicht das wenigste beigetragen
hat.
mit diesem für die fachleute auf dieser strecke völlig über-
raschenden ferrari-erfolg legte der österreicher aber auch den
grundstein für die formel-1-weltmeisterschaft, die er nach neun
rennen mit 47 punkten und 22 zählern vorsprung auf seinen näch-
sten verfolger carlos reutemann souverän anführt. (forts.)
khs/mzi+ ssss

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

06.07.1975 / Meldungs-Nr.: AHI0137 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »