Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
27.02.1975 / Meldungs-Nr.: AHI0314 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

s 210 - lauda flog bei 210 kmh in den drahtzaun 1 johannesburg, 27.2. (ap) - für einen nervenfetzenden auftakt sorgte der österreicher niki lauda am donnerstag beim =

 
s 210 - lauda flog bei 210 kmh in den drahtzaun 1
johannesburg, 27.2. (ap) - für einen nervenfetzenden
auftakt sorgte der österreicher niki lauda am donnerstag beim
zweiten und letzten offiziellen training für den am samstag in
kyalami stattfindenden dritten formel 1-weltmeisterschaftslauf um
den "grossen preis von südafrika". auf der jagd nach der am
vortag von carlos reutemann (argentinien) auf brabham aufgestellten
bestzeit geriet der brandneue ferrari 310 t aus der kontrolle des
wieners und raste mit einer geschwindigkeit von rund 210 stunden-
kilometer in den fangzaun des sogenannten "sunset corner". lauda
hatte glück im unglück. der wagen wurde nur leicht am heck be-
schädigt und dürfte bis zum rennen wieder einsatzfähig sein.
(forts.)i/kg

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

27.02.1975 / Meldungs-Nr.: AHI0314 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »