Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
06.09.1970 / Meldungs-Nr.: AHI0182 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

s 89 - warum musste jochen rindt sterben? 3 eines ist jedenfalls klar, nur wird es im kampf um noch schnellere motoren, noch leichtere autos ständig zu übertünchen =

 
s 89 - warum musste jochen rindt sterben? 3
eines ist jedenfalls klar, nur wird es im kampf um noch
schnellere motoren, noch leichtere autos ständig zu übertünchen
versucht: alle rennwagen der derzeitigen formel eins sind
einfach zu zerbrechlich gebaut. uno gerade bei den lotus-fahr-zeugen
des britischen konstrukteurs. colin chapman ist das versagen
mechanischer teile schon oft ursache von rehnunfällen gewesen,
drei seiner spitzenfahrer hat chapman in den vergangenen drei
jahren durch tödliche unfälle verloren: den zweifachen weltmeister
jim clark, den britischen landsmann clark's, mike
spence und nun den österreicher jochen rindt.
die statistik spricht eine deutliche sprache seit september
1967 erlitten lotus-fahrer vierzehn unfälle. fünfzehnmal brach
bei ihnen in rennen oder im trainirsg die radaufhängung. 21
sonstige brüche gab es an wagen und antrieb. chapmans fahrzeuge verloren
sechs räder. wie wird diese serie weitergehen?
drei weltmeisterschaften (1963 wnd 1965 durch jim clark, 1968
durch graham hill) hat chapman gewonnen, seit er anfang der
sechzigerjahre den motorsport der formel eins durch seine leichtbauweise
revolutionierte. doch immer wieder stellten fahrer und
experten die frage, ob der grauhaarige brite mit dem menjoubärtchen
das prinzip, durch leichte konstruktion gewicht und
pferdestärken zu sparen, nicht doch ein wenig übertrieben hat.
die unfälle von clark, spence und nun auch rindt weisen alle in
eine richtung:.materialfehler.
"wir leben mit dem risiko, es ist einkalkuliert", hatte
jochen rindt nach dem tod von jimmy ciark gesagt.... kalkuliert
colin chapman vielleicht mehr risiko ein als er verantworten kann?
(forts)i/ko+



 
zum Dossier Jochen Rindt

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

06.09.1970 / Meldungs-Nr.: AHI0182 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »