Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
06.09.1970 / Meldungs-Nr.: AHI0181 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

s 87 - warum musste jochen rindt sterben? 2 die vermutungen über die unfalls-ursachen sind vielfältig. die erste version besagte, dass der lotus-ford plötzlich =

 
s 87 - warum musste jochen rindt sterben? 2
die vermutungen über die unfalls-ursachen sind vielfältig.
die erste version besagte, dass der lotus-ford plötzlich
das rechte vorderrad verloren hätte, und dass das der unmittelbare
grund für das ausbrechen des wagens gewesen sei. dies wurde
auch von dem unmittelbar hinter rindt fahrenden neuseeländer
denny hulme bekräftigt, der erklärte: " ich sah nur eine staubwolke
und daneben ein einsames rad vor mir dahinrollen, ich konnte
nicht mehr ausweichen und fuhr darüber hinweg". aber was vorher
hulme und auch die anderen augenzeugen sprachen übereinstimmend
von einer eigenartig schlingernden bewegung des fahrzeuges unmittelbar
vor erreichen der parabol-kurve (hulme: "er schleuderte von
rechts nach links und wieder nach rechts") und zu diesem zeitpunkt
für rindt's lotus noch auf vier rädern. der verlust des vorderrades
könnte also bereits folgeerscheinung eines anderen gebrechens
gewesen sein und dies wird durch die ansicht von m.rastrelli,
direktor des autodroms von monza bekräftigt, der erklärte,
er könne sich vorstellen, dass der unfall durch ein
plötzliches blockieren des bremssystems ausgelöst worden sei.
rindt hätte die geschwindigkeit einfach nicht drosseln können,
dadurch die schlingernde bewegung und dadurch das urplötzliche
ausbrechen nach links, wobei das rad abgerissen sein könnte.
rastrelli weist in diesem zusammenhang auch auf das fehlen einer
bremsspur auf dem asphalt der rennstrecke hin. aber auch diese
version bleibt vorläufig unter polizeiaufsicht in der box
nummer 5 untergebrachten wracks der lotus mit der nummer 22 die
bestätigung, vielleicht wird man eine auch noch weitere ursache
entdecken. (forts) i/ko+

 
zum Dossier Jochen Rindt

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

06.09.1970 / Meldungs-Nr.: AHI0181 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »