Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
13.03.1982 / Meldungs-Nr.: AHI0114 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

APA 046-AL/ID Gaddafi - Pressestimmen 2 apa/13.3. Utl.: Israelische Presse übt scharfe Kritik = =

 
APA 046-AL/ID
Gaddafi - Pressestimmen 2 apa/13.3.
Utl.: Israelische Presse übt scharfe Kritik =
(Schließt an APA 021-AL an)
Die israelische Presse setzte am Freitag ihre scharfe Kritik am
Besuch des libyschen Revolutionsführers Muammar el Gaddafi mit
unverminderter Heftigkeit fort.++++
Die israelische Gewerkschaftszeitung "Dawar" schrieb zum
Gaddafi-Besuch: "Der österreichische Kanzler Dr. Bruno Kreisky
rühmt sich mit seiner Pionierleistung auf den Gebiet der Entspannung
mit dem Osten der Unterstützung des Selbstbestimmungsrechts der
Palästinenser und der internationalen Anerkennung der PLO. Jetzt hat
Kreisky dieser Liste auch die Legitimierung und Aufwertung des libyschen
Revolutionsführers hinzugefügt, der zum ersten Mal seit fast
zehn Jahren zu einem Besuch in ein westliches Land gekommen ist,
ohne auf die Kritik eines Großteils der österreichischen Öffentlichkeit
Rücksicht zu nehmen.
Der Gipfel Kreisky - Gaddafi in Wien entspricht im großen Maße
dem wichtigen Bedürfnis beider Seiten: Angesichts der Opposition
gegen die Abenteurerpolitik Libyens in einem Teil der afrikanischen
Staaten und insbesondere angesichts der verschärften Linie der
Regierung Reagan ist es für Gaddafi wichtig, von seinem Gastgeber -
einer der hervorragendsten Persönlichkeiten auf dem internationalen
Parkett und einem bekannten sozialistischen Führer - vor der afrikanischen
Gipfelkonferenz in Tripolis eine Legitimierung zu bekommen.
Kreisky, der sich auf Wahlen vorbereitet, will seinerseits die
relative wirtschaftliche Stabilität Österreichs mit der Sicherstellung
der Beschäftigung durch Errichtung eines großen Stahlwerks in
Libyen und Erweiterung der Handelsbeziehungen retten. Es ist möglich,
daß Kreisky trotz der Erklärung hinsichtlicch der Nichtbeteiligung
Libyens am internationalen Terror versucht, Gaddafi unter vier Augen
zu überzeugen, daß weitere Terrorakte in Wien den palästinensischen
und revolutionären arabischen Interessen nicht nützen werden".
(Forts.) mm/hs/rs

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

13.03.1982 / Meldungs-Nr.: AHI0114 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »