Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
09.07.1979 / Meldungs-Nr.: AHI0116 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

apa 102-id/al reaktionen auf arafat-besuch 3 apa-9.7. utl.: kreisky: zusammenkunft mit arafat diente dem frieden=++++ =

 
apa 102-id/al
reaktionen auf arafat-besuch 3 apa-9.7.
utl.: kreisky: zusammenkunft mit arafat diente dem frieden=++++
bundeskanzler dr. bruno kreisky hat heute, montag, in einem orf-interview
im "mittagsjournal" erklärt, der arafat-besuch habe
dem frieden gedient. die nahostfrage könne nicht mehr eine sache
der israelis und araber allein sein. im interesse des weltfriedens
habe sich auch die uno schon wiederholt mit diesen konflikt befasst.
er, kreisky, habe arafat als entscheidenden mann der
palästinensischen sache öffentlich empfangen. die gespräche mit
ihm seien interessant und informativ gewesen. nun könne man vieles
besser beurteilen. arafat habe den terror in europa beendet. es sei
falsch den opec-überfall und die geiselaffäre in schwechat der plo
anzulasten. die plo habe diese taten verurteilt.
es sei ein unsinn, dass die plo auf der zerstörung israels
bestehe. die arabische befreiungsorganisation wisse nur zu gut, dass
israel ein militanter superstaat sei. eine bindende öffentliche
erklärung dazu könne die plo erst dann geben, wenn die
palästinenser als volk und staat anerkannt würden. im übrigen
könnten sich die israelis nicht die führer der palästinenser
selbst aussuchen. man man ihm, kreisky, auch übel genommen, dass er
die arabischen staatsmänner nasser, sadat und assad kontaktiert
habe. er, kreisky, handle aus seiner gesinnung heraus. österreich
habe sich in der arabischen welt einen guten namen gemacht, was sich
als nützlich erwiesen habe. der bundeskanzler verwies weiters
darauf, dass österreich das tor für hunderttausende sowjetische
juden in die freiheit sei. gerade die israelis müssten wissen, dass
ein volk nicht in der diaspora leben kann. die "gescheiten" unter
den israelis würden diess auch verstehen. eines tages würden auch
israelis und die palästinenser friedlich nebeneinander leben.
(forts.mögl.)ko/kg

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

09.07.1979 / Meldungs-Nr.: AHI0116 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »