Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
10.02.1978 / Meldungs-Nr.: AHI0005 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

apa 005-id/al salzburg und wien im zeichen der nahostfrage 1 utl.: treffen kreisky-sadat - konferenz der internationale- =

 
apa 005-id/al
salzburg und wien im zeichen der nahostfrage 1
utl.: treffen kreisky-sadat - konferenz der internationale-
wien, 10.2. (apa) - salzburg und wien stehen an diesem
wochenende im zeichen der nahostfrage. morgen, samstag, trifft dr.
bruno kreisky in salzburg mit dem ägyptischen präsidenten anwar
et-sadat zusammen, der den österreichischen bundeskanzler über
seine gespräche in den vereinigten staaten informieren wird, und am
tag darauf hält die sozialistische internationale in wien eine
eintägige konferenz ab, bei der auch die ergebnisse der drei
erkundungsmissionen behandelt werden sollen, die kreisky in den
jahren 1974, 1975 und 1976 an der spitze von delegationen die
internationale durchgeführt hat.++++
mit keinem anderen staatsmann der arabischen welt wurden
österreichischerseits in den letzten jahren so enge kontakte
gepflogen wie mit dem ägyptischen staatsoberhaupt. den beginn der
ständigen besuche und konsultationen machte kreisky im märz 1974,
damals allerdings nicht als österreichischer bundeskanzler, sondern
als leiter der ersten erkundungsmission der internationale, die ihn
und seine delegation nach ägypten, syrien und israel führte.
(ursprünglich war damals auch ein besuch in jordanien geplant
gewesen, doch wurde dieser teil der reise gestrichen, weil zu der
vorgesehenen zeit weder der jordanische könig noch sein
ministerpräsident in amman waren).
bei dieser mission ging es ebenso wie bei den folgenden darum,
lösungsmöglichkeiten für das nahostproblem zu erkunden, kontakte
zwischen den parteien des "arabischen sozialismus" und der
internationalen herzustellen und die chancen einer wirtschaftlichen
kooperation zwischen der arabischen weit und europa zu untersuchen.
bezüglich des hauptprobblems, der nahostfrage, wurde immer wieder
betont, dass es nicht aufgabe dieser mission sei,
vermittlungsvorschläge zu machen, sondern zunächst einmal alle
relevanten tatsachen zu erforschen. (forts) ml/bo
apa 005 1978-02-10/00:18

nnnn

zczciiiiaaaa

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

10.02.1978 / Meldungs-Nr.: AHI0005 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »