Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
08.02.1975 / Meldungs-Nr.: AHI0098 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 17 dr. kreisky begibt sich auf zweite nahost-mission wien, 8.2.-(apa) der vorsitzende der sozialistischen partei österreichs, dr. bruno kreisky, fliegt heute vormittag um 10,40 =

 
i 17 dr. kreisky begibt sich auf zweite nahost-mission
wien, 8.2.-(apa) der vorsitzende der sozialistischen partei
österreichs, dr. bruno kreisky, fliegt heute vormittag um 10,40
uhr mit einer linienmaschine der aua zu seiner zweiten nahost-mission
der sozialistischen internationale von wien nach genf ab.
bei dieser zweiten mission ist der begriff "naher osten" allerdings
nur politisch und nicht geographisch zu verstehen, denn die
reise führt ihn und die anderen delegierten der sozialistischen
internationale nach einem kurzen aufenthalt in genf in dne sogenannten
maghreb, das heisst die mohammedanischen länder nordafrikas.
dr. kreisky wird noch heute in genf mit dem tunesischen
präsidenten habib bourguiba zusammentreffen, in afrika selbst
beginnen die gespräche morgen, sonntag, mit einem besuch in
marokko. weitere stationen der reise werden algerien, tunesien
und libyen sein. wie dr. kreisky heute erklärte, wollen die
sozialdemokratischen politiker, die der si-delegation angehören,
untersuchen, mit welchen politischen gruppen sie besprechungen über
die lösung der nahost-probleme aufnehmen könnten. es gehe dabei nicht
nur darum, den frieden im nahen osten herzustellen, sondern
auch um die erdölversorgung.
die erste nahost.mission hatte dr. kreisky an der spitze einer
delegation der sozialistischen internationale nach ägypten,
syrien und israel geführt. damals, im märz vergangenen jahres,
betonte dr. kreisky nach seiner rückkehr, dass die gespräche,
die seine delegation in den drei ländern geführt habe, zweifellos
viel zur lösung des konfliktes zwischen israel und den arabischen
staaten beitragen könnten.(schluss)+ml/sm+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

08.02.1975 / Meldungs-Nr.: AHI0098 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
22.04.1979: Anschlag auf Synagoge in der Wiener Seitenstettengasse » 23.04.1985: Weinskandal in Österreich aufgedeckt » 24.04.1974: Bundespräsident Jonas in Wien gestorben »