Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
07.01.1974 / Meldungs-Nr.: AHI0071 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

a 215 - kreisky wird nahost-delegation der sozialistischen internationale leiten utl: auch callaghan und mitterrand als mitglieder erwartet =

 
a 215 - kreisky wird nahost-delegation der sozialistischen
internationale leiten
utl: auch callaghan und mitterrand als mitglieder erwartet
london /wien, 7.1.(afp/ap): eine delegation der
sozialistischen internationale unter führung von bundeskanzler
dr. kreisky wird voraussichtlich im februar eine reise durch
die staaten des nahen ostens unternehmen, um möglichkeiten
für eine friedensvermittlung zu sondieren. dies teilte am
montag das von dem österreicher hans janitschek geleitete
sekretäriat der sozialistischen internationale in london mit.
neben bundeskanzler dr. kreisky werden der abordnung auch
der 'aussenminister' im schattenkabinett der britischen
labour-partei, james callaghan, der französische sozialistenführer
francois mitterrand, der prominente italienische
sozialist antonio cariglia und der spd-politiker hansjürgen
wischnewski angehören. auch die sozialistischen parteien
hollands, belgiens und luxemburgs werden sich an der si-nahostmission,
der ersten dieser art, beteiligen.
die gespräche der sozialistischen politiker im nahen osten
dürften sich über rund vier wochen erstrecken. ziel der
mission ist es, "die lebensbedingungen und standpunkte"
der völker des nahöstlichen konfliktherdes zu untersuchen.
die entsendung der delegation geht auf einen beschluss
der sozialistischen internationale vom november zurück.
aus dem bundeskanzleramt verlautete dazu am montag, dass
der termin für die nahost-mission noch nicht fixiert sei.
vorher werde noch eine bürositzung der sozialistischen
internationale stattfinden. keinesfalls werde die kommission
jedoch -wie aus london berichtet - einen monat im nahen osten
bleiben.(schluss)ma/se+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

07.01.1974 / Meldungs-Nr.: AHI0071 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
22.04.1979: Anschlag auf Synagoge in der Wiener Seitenstettengasse » 23.04.1985: Weinskandal in Österreich aufgedeckt » 24.04.1974: Bundespräsident Jonas in Wien gestorben »