Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
03.06.1964 / Meldungs-Nr.: AHI0132 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 156 rundfunk problem 1 wien, 3.6.(apa) die freiheitlichen nationalratsabgeordneten =

 
i 156
rundfunk problem 1
wien, 3.6.(apa) die freiheitlichen nationalratsabgeordneten
berieten heute, wie der freiheitliche pressedienst mitteilt, in
einer klubsitzung das rundfunk- und fernsehproblem. die freiheitliche
partei, heisst es in dem kommunique, tritt bereits seit jahren
für eine regelung ein, die im rundfunk und fernsehen den
machtpolitischen bestrebungen beider regierungsparteien ein ende
setzt und ausschliesslich dem bedürfnis der öffentlichkeit nach
einem hochwertigen sendeprogramm rechnung trägt. als voraussetzung
hierfür sollte die entpolitisierung von rundfunk und fernsehen
unverzüglich eingeleitet werden. in diesem sinne begrüssen die
freiheitlichen abgeordneten die von einer reihe österreichischer
zeitungen und zeitschriften geplante durchführung eines volksbegehrens.
bereits im vergangenen jahr hat die freiheitliche partei
ihre mitglieder und anhänger aufgefordert, sich an der damaligen
unterschriftenaktion österreichischer zeitungen zu beteiligen. in
übereinstimmung mit ihrer damaligen haltung werden die freiheitlichen
auch dem nunmehr geplanten volksbegehren ihre volle unterstützung
gewähren.(forts.mgl.)1725+bi

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

03.06.1964 / Meldungs-Nr.: AHI0132 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »