Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
22.12.1975 / Meldungs-Nr.: AHI0128 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

a 286 - castro zum parteichef wiedergewählt 2 ap/22.12. utl: kuba will für diplomatische beziehungen zu usa nicht auf einsatz in angola verzichten =

 
a 286 - castro zum parteichef wiedergewählt 2 ap/22.12.
utl: kuba will für diplomatische beziehungen zu usa nicht auf
einsatz in angola verzichten
der kubanische ministerpräsident fidel
castro hat am montag als antwort auf us-präsident gerald fords
vorwürfe, kuba und die udssr gewährten der angolanischen
prokommunistischen befeiungsbewegung mpla militärhilfe,
angekündigt, seine regierung werde von ihrer solidarität mit
angola niemals ablassen. castro sagte zum ausklang des kongresses
der kommunistischen partei kubas in havanna, es sei ihm gleich, wenn
kuba "in den nächsten 100 jahren" keine normalen beziehungen zu
den vereinigten staaten aufnehme. "wir haben die mpla in angola
unterstützt und werden sie weiter unterstützen", erklärte
castro.
hingegen hatte es in einer am sonntag vom kubanischen
kp-kongress verabschiedeten erklärung geheissen, kuba sei nicht
abgeneigt, seinen 15 jahre alten streit mit den vereinigten staaten
zu beenden. allerdings "bekräftigen die regierung und das volk
kubas ihre unterstützung der volksrepublik angola, das von der
einmischung imperialistischer und rassistischer agenten aus
südafrika bedroht ist." in dem dokument hiess es weiter: "wir
sagen, dass wir sogar bereit sind, unser eigenes blut für die
freiheit angolas zu vergiessen." andererseits sei kuba bereit,
über die normalisierung seiner beziehungen zu den vereinigten
staaten zu verhandeln. der kongress schliess sich jedoch der
meinung castros an, dass voraussetzung für die
normalisierungsgespräche eine aufhebung des us-handelsembargos
gegen kuba sein müssen.(schluss)+.se+

 
zum Dossier Kubakrise

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

22.12.1975 / Meldungs-Nr.: AHI0128 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »