Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
26.11.1974 / Meldungs-Nr.: AHI0018 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

a 37 - castro denkt an wiederaufnahme dar diplomatischen beziehungen havanna , 26.11. (reuter) - kubas ministerpräsident fidel castro hat zum ersten mal die möglichkeit angedeutet, =

 
a 37 - castro denkt an wiederaufnahme dar diplomatischen beziehungen
havanna , 26.11. (reuter) - kubas ministerpräsident
fidel castro hat zum ersten mal die möglichkeit angedeutet,
dass sein land die handels- und die diplomatischen beziehungen
zu den vereinigten staaten wiederaufnehmen könnte. wie erst
gestern (montag) in havana offiziell bekanntgegeben wurde, hat
der staatschef am freitag der vergangenen woche in einer rede
vor soldaten erklärt:"unser verhältnis zu den vereinigten
staaten ist derzeit nicht sehr gut. aber auch wenn wir eines
tages handels- und sogar diplomatische beziehungen unterhalten
sollten. dürfen unsere verteidigungsbemühungen nicht nachlassen."
als begründung fügte castro hinzu, man könne sich
nicht auf den "guten glauben an den imperialismus" verlassen.
die vereinigten staaten hatten, die diplomatischen beziehungen
zum kommunistischen kuba im jahr 1960 abgebrochen und
später ein wirtschaftsembargo verhängt.(schluss)lei

 
zum Dossier Kubakrise

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

26.11.1974 / Meldungs-Nr.: AHI0018 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »