Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
29.06.1967 / Meldungs-Nr.: AHI0032 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

a 66 - italienisches ewg-veto? rom, 29.6. (ap) - die italienische regierung soll heute beschlossen haben,als vergeltungsmassnahme wegen der attentate =

 
a 66 - italienisches ewg-veto?
rom, 29.6. (ap) - die italienische regierung soll heute beschlossen
haben,als vergeltungsmassnahme wegen der attentate
in südtirol gegen das ansuchen österreichs um ein arrangement
mit der ewg ein veto einzulegen.
bisher ist ein formeller schritt von der regierung noch
nicht bekanntgegeben worden,doch erklärten zuständige kreise,
dass aussenminister fanfani mit zustimmung des zur zeit in
london weilenden ministerpräsidenten moro die massnahme gutgeheissen
habe.
weisungen für die einlegung des vetos sollen an die
italienische delegation bei der sitzung der europäischen
kohle - und stahlgemeinschaft,die heute in luxemburg beginnt,
abgegangen sein.ein ähnliches veto,so heisst es weier,soll
gegen das ansuchen österreichs um ein arrangement mit dem gemeinsamen
markt eingelegt werden.
diese einsprüche italiens sollen solange aufrechterhalten
werden,bis österreich wirksame schritte unternimmt,um die organisation
von attentaten zu verhindern oder die verantwortlichen
zu bestrafen. (schluss)+ba

 
 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

29.06.1967 / Meldungs-Nr.: AHI0032 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »