Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
02.03.1965 / Meldungs-Nr.: AHI0239 / Ressort: Wirtschaft (WI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

w 197 vorrang ewg-österreich 3 (afp/dpa) =

 
w 197
vorrang
ewg-österreich 3 (afp/dpa)
um dem neutralitätsstatus österreichs rechnung zu tragen,
kommt das wort "assoziierung" in dem mandat nicht vor. die
regierung von wien soll in autonomer und souveräner art die harmonisierung
ihrer wirtschaftspolitik mit der ewg durchführen,
berichtete afp.
dpa berichtet aus konferenzkreisen, dass die verhandlungen
noch im märz beginnen sollen. zusammengefasst gibt die
deutsche presseagentur folgende punkte an, auf die sich
die beratungsn beziehen sollen:
1. beseitigung von handelshemmnissen, vor allem zöllen,
mengenmässigen beschränkungen und massnahmen ähnlicher wirkungen.
sofortiger abbau mengemässiger beschränkungen bei agrarerzeugnissen.
2. österreich führt den gemeinsamen ewg-aussenzoll ein.
3. harmonisierungsmassnahmen zur verhinderung von wettbewerbsverzerrungen.
österreich hat hiebei eine gewisse autonomie in der
wahl der mittel.
4. das verhältnis ewg-österreich wird institutionell geregelt.
5. einführung eines schlichtungsverfahrens in verbindung
mit dem europäischen gerichtshof.(forts.mgö.)+ty+1841++

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

02.03.1965 / Meldungs-Nr.: AHI0239 / Ressort: Wirtschaft (WI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »