Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
02.03.1965 / Meldungs-Nr.: AHI0234 / Ressort: Wirtschaft (WI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

w 169 vorrang "" ewg - österreich 2 (brüssel reuter 2.3.) =

 
w 169
vorrang ""
ewg - österreich 2 (brüssel reuter 2.3.)
die verhandlungen zwischen den sechs und österreich
könnten in nächster zukunft beginnen: das genaue datum wird
auf diplomatischem wege festgesetzt werden. das mandat sieht
den freien handel zwischen dem gemeinsamen markt und österreich
durch eine gegenseitige herabsetzung der zölle und abschaffung
anderer handelsbeschränkungen, wie quoten, kontingente
usw. vor. obwohl im prinzip auch der freie handel
mit agrarprodukten vorgesehen ist, wird die frage einer
eventuellen harmonisierung der landwirtschaftspolitik
österreichs und der gemeinschaft in dem mandat nur sehr vage
behandelt. ferner wird keinerlei erwähung über gemeinsame
institutionen gemacht. das mandat wird in dem ausmass vervollständigt,
als die verhandlungen vorwärtsschreiten.
wie dpa hiezu berichtet, erteilte der ewg-ministerrat
das mandat zur eröffnung der ersten verhandlungsphase ohne
aussprache.(forts mgl)+1643+sb+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

02.03.1965 / Meldungs-Nr.: AHI0234 / Ressort: Wirtschaft (WI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »