Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
03.06.1961 / Meldungs-Nr.: AHI0124 / Ressort: Sonderdienste (SD) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

kc 59 nina chruschtschowa 1 wien, 3.6. (apa) - die gattin des sowjetischen =

 
kc 59
nina chruschtschowa 1
wien, 3.6. (apa) - die gattin des sowjetischen
ministerpräsidenten chruschtschow unternahm heute am frühen
nachmittag in begleitung ihrer stieftochter frau schumowa,
sowie der damen iljuschina, michejewa von der sowjetischen
botschaft und der dolmetscherin achtjamowa eine wienerwaldrundfahrt,
die sie über gablitz, mauerbach, weidlingbach
und klosterneuburg auf den kobenzl führte, wo sie um 16.05
uhr eintraf, von österreichischer seite wurde nina
chruschtschowa von der gattin des präsidialchefs im
bundeskanzleramt chaloupka und der gattin des stellvertretenden
protokollchefs dr. rössler sowie der dolmetscherin betioky
begleitet.
das wirtschaftsförderungsinstitut der bundeskammer
hatte die gattin des sowjetischen regierungschefs in das
restaurant kobenzl zu einer jaure geladen, die mit einer modenschau
verbunden wurde. fra chruschtschowa war vor dem
restaurant von einer grossen anzahl von journalisten und
fotoreportern erwartet worden, die jedoch anfänglich keinen
elnlass finden könnten, später aber die erlaubnis zum
fotographieren erhielten.(forts.)+tz+1724+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

03.06.1961 / Meldungs-Nr.: AHI0124 / Ressort: Sonderdienste (SD) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »