Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
05.06.1961 / Meldungs-Nr.: AHI0094 / Ressort: Sonderdienste (SD) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

kc 29 stellungnahmen 2 (apa) =österrelch ist auf dem besten weg, eine internationale =

 
kc 29
stellungnahmen 2 (apa)
=österrelch ist auf dem besten weg, eine internationale
reputation zu bekommen, wie sie sich die schweiz in
jahrzehntelanger kosequenter verfolgung ihrer politik verschafft
hat. es hat darüber hinaus noch den vorteil, mitglied der
vereinten nationen zu sein. österreich hat es verstanden,
bisher in beiden hauptstädten der weltmächte ein höchstes
mass an vertrauen zu erwerben. das gipfeltreffen bedeutet
somit ein eine aufwertung des begriffs der österreichischen
neutralität=. dies erklärte aussenminister
dr. kreisky einem vertreter der apa, der ihn um eine
stellungnahme ersucht hatte.
dr.kreisky kam dann auf einige punkte zu sprechen, die
es für österreich zu lösen galt. die gleichzeitige anwesenheit
zweier staatsoberhäupter - ministerpräsident chruschtschow
pflegt wie ein staatsoberhaupt empfangen zu werden - erforderte
ein ganz neues protokoll. die täetigkeit von 1.500 pressevertretern,
von denen es ja in erster linie abhängt, welches
bild die welt von österreich hat, erforderte ein pressezentraum
von weltstandard. die anforderungen an den sicherheitsapparat
waren gewaltig, zugleich aber konnten die führenden
beamten kontakt mit den leitenden funktionären der beiden
besten sicherheitsapparate der welt nehmen. alle aufgaben:
protokoll, pressebetreuung und sicherheitsvorkehrungen wurden
mit ebensoviel geschick wie takt erfüllt.
wäre schliesslich die atmosphäre in wien nicht durch die
besondere toleranz der österreicher bestimmt gewesen, sagte
dr. kreisky, sondern durch demonstrationen verschiedenster
art gestört worden, so hätte auch dies schatten auf das
gipfeltreffen geworfen. es gab wohl in ganz wien keinen einzigen
menschen, der etwas böses gegen einen der teilnehmer
im schilde geführt hätte., jeder war von verantwortungsgefühl
für diesen besuch getragen und darüber hinaus hatten -
was auch nicht jedem staat möglich ist - die führenden männer
österreichs gelegenheit zu einer persönlichen begegnung mit
den derzeit mächtigsten männern der welt.(schluss)1330/mz+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

05.06.1961 / Meldungs-Nr.: AHI0094 / Ressort: Sonderdienste (SD) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »