Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
06.11.1970 / Meldungs-Nr.: AHI0253 / Ressort: Wirtschaft (WI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

w 168- efta-ministerrat 4 (kommunique/apa/genf) die minister begrüssten die tatsache, dass nach der eröffnung der beitrittsverhandlungen am 30. juni 1970 seitens des vorstizenden =

 
w 168- efta-ministerrat 4 (kommunique/apa/genf)
die minister begrüssten die tatsache, dass nach der eröffnung
der beitrittsverhandlungen am 30. juni 1970 seitens des vorstizenden
des ministerrates der europäischen gemeinschaften erklärt wurde,
die gemeinschaft erachte es als wünschenswert, dass die abkommen
mit den verschiedenen efta-staaten gleichzeitig in kraft treten.
dies entspricht völlig der überzeugunq der efta-minister, wie
sie in ihrem letzten kommunique zum ausdruck gebracht worden war,
dem kommunique, dessen vollständigen wortlaut sie erneut bekräftigten.
die minister betonten ihr starkes interesse, dass als
wichtiger teil einer erweiterten europäischen gemeinschaft der
bereits zwischen den efta-staaten geschaffene freie handel gesichert
bleibt. sie erklärten, dass sie weiterhin auf dieses ziel hin
arbeiten werden.
die minister haben festgestellt, dass mit der aufnahme von
verhandlungen und gesprächen zwischen allen efta-staaten und den
gemeinschaften das verfahren für einen fortlaufenden austausch von
informationen sowie für konsultationen, über das sie sich bereits
geeinigt hatten, seine volle wirkung entfalten wird.
die minister haben wiederholt ihre entschlossenheit unterstrichen,
im gatt und anderswo ihr möglichstes zu tun, um zu
gewährleisten, dass die stosskraft der liberalisierung des welthandels
erhalten bleibt. anlässlich der gegenwärtigen tagung
drückten sie ihre besorgnis im hinblick auf jüngste entwicklungen
aus, die zur einführung neuer handelsbeschränkungen führen
könnten. sie hoben die für die weltwirtschaft bestehende bedeutung
einer liberalen handelspolitik hervor, die bei der sicherung des
wirtschaftswachstums in allen teilen der welt eine erste rolle
gespielt hat und noch spielt. die minister leihen weiterhin der
in dieser hinsicht im gatt geleisteten arbeit ihre volle unterstützung.
sie nahmen ausserdem mit befriedigung von den kürzlich
erzielten ergebnissen bei der errichung eines allgemeinen
präferenzsystems zugunsten der entwicklungsländer kenntnis und
unterstrichen die notwendigkeit die noch offenen punkte zu
einem frühen zeitpunkt zu erledigen. sie brachten ihre entschlossenheit
zum ausdruck, die notwendigen schritte für eine
frühzeitige durchführung des systems zu unternehmen.
auf einladung der isländischen regierung findet die nächste
ordentliche tagung des rates und des finefta-rates auf ministerebene
am 12. und 13. mai 1971 in rykjavik statt. " (kommunique
ende / forts)ok+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

06.11.1970 / Meldungs-Nr.: AHI0253 / Ressort: Wirtschaft (WI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »