Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
01.01.1960 / Meldungs-Nr.: AHI0083 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 110 ergänzung zu meldung i 71 (unterzeichnung des efta-übereinkommens und des protokolles) =

 
i 110
ergänzung zu meldung i 71 (unterzeichnung des efta-übereinkommens
und des protokolles)
kitzbühel, 1.1. (apa) der unterzeichnung der beiden
dokumente durch bundesminster dr. kreisky im rathaus in kitzbühel
wohnten der bürgermeister von kitzbühel , dr.
camillo buschman, die mitglieder des kitzbüheler stadtsenates
sowie der bezirkshauptmann von kitzbühel, oberreigierungsrat
dr. trentinaglia, bei.
der sonderbeauftragte des schwedischen aussenministeriums,
sten lindh, war bereits mittags in kitzbühel eingetroffen,
um dem österreichischen aussenminister am nachmittag die
dokumente zur unterzeichnung vorzulegen.
nach der unterzeichnung betonte aussenminister dr.
kreisky in- und ausländischen pressevertretern gegenüber,
er betrachte das übereinkommen über die schaffung der efta
als ein abkommen von grosser bedeutung. denn dieses
abkommen öffne den signatarstaaten die märkte einiger europäischer
länder, die zu den reichsten und grössten abnehmern
von industrieartikeln gehören. die bedeutung dieses abkommens
gehe gleichermassen aus der tatsache hervor, dass die kleine
freihandelszone eine institution der europäischen
integration ist , wenn sie auch weniger bindungen als die
ewg auferlegt. für länder , wie österreich , stelle sie das
maximum dessen dar, was im augenblick verwirklicht werden
konnte.
aussenminister dr. kreisky gab seiner überzeugung ausdruck ,
dass die kleine freihandelszone gewissen neuen entwicklungen
und integrationsmassnahmen unausbleiblich unterliege.
diese stockholmer organisation stelle für österreich eine
ausgangsposition zu wichtigen multilateralen verhandlungen
dar. je früher man zu der erkenntnis komme, dass die kleine
freihandelszone eine unwiderrufliche realität ist, desto eher
werde man zu einer europäischen integration gelangen . (schluss)+
zl+2105+

 
 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

01.01.1960 / Meldungs-Nr.: AHI0083 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »