Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
20.07.1969 / Meldungs-Nr.: AHI0079 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

a 206 - mondsieg 2 (dpa) in nervenzerreissender spannung hatten die männer der flugkontrolle in houston im amerikanischen bundesstaat texas, hatten =

 
a 206 - mondsieg 2 (dpa)
in nervenzerreissender spannung hatten die männer der flugkontrolle
in houston im amerikanischen bundesstaat texas, hatten
millionen von rundfunkhörern und fernsehzuschauern auf der ganzen
erde die letzten entscheidenden augenblicke der mondlandung verfolgt.
rund 100 stunden nach dem start von kap kennedy hatte für
die beiden familienvaeter armstrong und aldrin das grosse abenteuer
begonnen. nach dem abtrennen vom apollo-mutterschiff
"columbia", das der 38jährige michael collins von nun an
alleine um den mond steuerte, erhielt die besatzung um 1950 uhr
(mez) von der flugleitung in houston das kommendo "go" zum
mond. in knappem und wortkargem stil und frei von jeder emotionellen
bewegung antwortete neil armstrong "verstanden, danke".
durch ein erstes zünden des bordtriebwerks bremste sich der
"adler" zunächst in eine elliptische bahn um den mond ab. auf
dem bahntiefpunkt von 15 kilometern durekte mondfährenpilot
edwin aldrin auf den knopf, der die vom bordcomputer gelenkte
landepahse einleitete. in einer sanften kurve näherte sich das
spinnenähnliche mondboot der wildzerklüfteten kraterlandschaft.
erst unmittelbar vor der landung übernahm die besatzung die
handsteuerung der mondfähre. 30 meter über dem mondboden schwebte
der "adler" auf dem düsenstrahl des triebwerkes fast bewegungslos.
75 sekunden blieben armstrong und aldrin, um den genauen
aufsetzpunkt zu bestimmen. langsam wie ein fallschirmspringer
schwebte das tonnenschwere gefährt auf den landepunkt hinab.
die 1,70 meter langen fühler unter den landebeinen berührten den
boden und schalteten das triebwerk aus - mit einem sanften ruck
setzte der "adler" im "meer der stille" - genau null gradn
42 minuten und 50 sekunden nördlicher breite und 23 grad , 42
minuten und 28 sekunden östlicher länge - auf dem mond auf.
die beiden astronauten haben den auftrag zu erfüllen, den
der ermordete präsident john f. kennedy den amerikanern am 25.
mai 1961 mit den worten erteilte: "ich glaube, dass sich die vereinigten
staaten das ziel stellen sollten, noch vor ende dieses jahrzehnts
einen menschen au f dem lond zu landen und ihn sicher
zur erde zurückzubringen". (forts.) mzi+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

20.07.1969 / Meldungs-Nr.: AHI0079 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
22.04.1979: Anschlag auf Synagoge in der Wiener Seitenstettengasse » 23.04.1985: Weinskandal in Österreich aufgedeckt » 24.04.1974: Bundespräsident Jonas in Wien gestorben »