Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
13.07.1969 / Meldungs-Nr.: AHI0061 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

a 166 - apollo 11 - abendmeldung utl.: us mondlandeprojekt von sowjetischer luna-mission nicht berührt =

 
a 166 - apollo 11 - abendmeldung
utl.: us mondlandeprojekt von sowjetischer luna-mission nicht
berührt
kap kennedy , 13.7.(apa): das programm des amerikanischen
mondlandeunternehmens, das am mittwoch um 14.32 uhr (mez) auf
kap kennedy mit dem start des apollo-11-raumschiffes beginnen
soll, ist nach angaben der raumfahrtbehörde nasa durch
den start der sowjetischen mondsonde luna 15 "in keiner weise"
berührt worden. alle vorbereitungen für den mondflug
der astronauten neil armstrong, michael collins und edwin
aldrin und die erste landung von menschen auf dem erdtrabanten
verlaufen auf dem amerikanischen mondflughafen weiter nach plan.
der countdown fuer die 110 meter hohe saturn-5-rakete mit
dem raumschiff an der spitze ist nach mitteilung der nasa dem
zeitplan auf einigen gebieten sogar schon um zwei bis drei
stunden voraus. die meteorologen haben sowohl für den start
am mittwoch als auch für eine mögliche notlandung der apollo-11-besatzung
im atlantik oder pazifik nahezu ideale wetterverhältnisse
vorausgesagt.
armstrong, collins und aldrin erholten sich am sonntag in
ihren quartieren und am strand von den anstrengenden trainingstagen
der vergangenen woche. für die noch verbleibenden zweieinhalb
tage bis zum start ist ihnen das arbeitspensum erleichtert
worden, damit - wie es raumfahrer-chefarzt dr. charles berry
ausdrückte - keine "müden männer" zum mond fliesen müssen.
in vielen kirchen der welt wurde am sonntag während des
gottesdienstes für die glückliche vollendung der mondlandemission
gebetet. auch papst paul forderte in seiner
sommerresidenz castel gandolfo die christen auf, für die
sichere landung der astronauten auf dem mond und ihre gesunde
heimkehr zu beten.
insgesamt 69 botschafter und mehr als hundert forschungsminister
militärattaches und luftwaffenoffiziere aus dem ausland
wollen auf einladung der amerikanischen regierung am mittwoch
auf kap kennedy augenzeugen des mondschiffstarts sein.
der sowjetische botschafter anatolij dobrynin, der die
einladung der nasa ursprünglich angenommen hatte, hat seine
zusage inzwischen wieder zurückgezogen.
falls alles weiter glatt verläuft, werden armstrong,
collins und aldrin am nächsten samstag mit ihrem raumschiff
in eine umlaufbahn um den mond einschwenken. am folgenden
tag sollen armstrong und aldrin in die mitgeführte mondfähre
umsteigen und um 21.19 uhr (mez) im lunaren meer der ruhe in
der nähe des kraters moltke landen. am 21. juli um 07.17
uhr morgens wird, wenn nichts unvorhergesehenes dazwischen
kommt, apollo:-11-kommandant armstrong als erster mensch
mondboden betreten, etwa eine halbe stunde später gefolgt
von aldrin.
der kommandant des raumschiffes apollo 10, das zu weihnachten
vergangenen jahres erstmals menschen um den mond trug, vertrat
am sonntag in einem fernsehinterview die ansicht, dass die
risiken der apollo-11-landemission sehr reduziert worden seien,
"weil alles menschenmögliche getan worden ist". er glaube,
dass apollo 11 eine 80 prozentige chance habe, alle geplanten
aufgaben auszuführen.(schluss)+se+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

13.07.1969 / Meldungs-Nr.: AHI0061 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
22.04.1979: Anschlag auf Synagoge in der Wiener Seitenstettengasse » 23.04.1985: Weinskandal in Österreich aufgedeckt » 24.04.1974: Bundespräsident Jonas in Wien gestorben »