Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
21.12.1968 / Meldungs-Nr.: AHI0054 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

a 116 - start gelungen 3 (dpa/21.12.) der flug soll der amerikanischen raumfahrt-behörde (nasa) den beweis liefern, dass menschen überhaupt zum mond gelangen =

 
a 116 - start gelungen 3 (dpa/21.12.)
der flug soll der amerikanischen raumfahrt-behörde (nasa)
den beweis liefern, dass menschen überhaupt zum mond gelangen
und auch die für den kommenden sommer geplante landung ausführen
können.
dem welterregenden ereignis war bis zum start am samstag ein
fast reibungsloser einwöchiger countdown vorausgegangen, bei
dem noch einmal minutiös alle funktionen der rakete und des raumschiffes
überprüft wurden.
am morgen des start-tages hatten die drei astronauten vor ihrer
strapazösen reise noch ein ausgezeichnetes frühstück.
nach einer letzten ärztlichen untersuchung gab es filet
mignon mit rührei und toast.
anschliessend stiegen die drei männer in den bus, der sie
von ihrem quartier zur etwa zehn kilometer entfernten startrampe
39 fuhr.
in kap kennedy selbst verfolgten über tausend journalisten
das historische ereignis.
schon am vortag war von washington aus fast das gesamte diplomatische
korps mit regierungs-flugzeugen zum mond-flughafen befördert
worden. (forts.mögl.)kg

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

21.12.1968 / Meldungs-Nr.: AHI0054 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »