Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
03.11.1957 / Meldungs-Nr.: AHI0055 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

a 145 hund 6 (dpa) die verwendung eines hundes als zwangs-passagier in =

 
a 145
hund 6 (dpa)
die verwendung eines hundes als zwangs-passagier in
sputnik nummer zwei brachte heute den westdeutschen tierschutzbund
in entrüstung. der tierschutzbund erklärte: "mit abscheu
haben die tierfreunde in der kulturwelt zur kenntnis genommen,
dass dem zweiten erdsatelliten ein lebender hund beigegeben wurde.
"sie sehen darin eine erschreckende missachtung des rechtes
der lebenden kreatur und einen frevel an der humanität. im
einvernehmen mit befreundeten tierschutzorganisationen in aller
welt erhebt der deutsche tierschutzbung gegen diesen akt der
unmenschlichkeit flammenden protest". (fortsetzung)2131 mzi+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

03.11.1957 / Meldungs-Nr.: AHI0055 / Ressort: Aussenpolitik (AA) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »