Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
09.03.1965 / Meldungs-Nr.: AHI0140 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 131 aua-million 2 nun geleitete das empfangskomitee den ehrengast zum flughafenrestaurant, =

 
i 131
aua-million 2
nun geleitete das empfangskomitee den ehrengast zum flughafenrestaurant,
wo ihr aua-direktor heiderich seine glückwünsche
entbot und einen kurzen überblick über die erfolgreiche
aufwärtsentwicklung der österreichischen fluglinie gab.
als ehrengeschenk erhielt irma steffen einen pokal aus bleikristall
und eine jubiläumsurkunde.
dann verlas aua-präsident staatssekretär a.d. grubhofer
glückwunschschreiben des bundeskanzlers und des verkehrsministers.
die botschaft des bundeskanzlers dr. klaus lautete:
"es ist mir ein aufrichtiges bedürfnis, der österreichischen
luftverkehrsgesellschaft austrian airlines zu dem heutigen
jubiläum meine aufrichtigsten glückwünsche zu übermitteln.
es ist wirklich eine schöne leistung unserer aua, nach so
kurzer zeit ihres bestehens schon den einmillionsten fluggast
begrüssen zu dürfen. die austrian airlines haben sich unter
schwierigen verhältnissen, die sich durch den - durch die
besatzung so sehr verzögerten - start ergeben haben, unter den
fluggesellschaften und beim internationalen reisepublikum einen
hervorragenden namen gemacht. die sicherheit und pünktlichkeit
ihres flugdienstes ist bekannt und das ausgezeichnete service
hat ihr mit recht den beinamen "friendly airline"
eingetragen. der kameradschaftlichen zusammenarbeit der direktion,
des fliegenden personals und der bodenmannschaft ist es zu danken,
dass heute schon - weit früher als erwartet - die erste million
der fluggäste komplettiert werden konnte.
ich wünsche den "austrian airlines", dass sich diese
erfolgreiche entwicklung auch in zukunft fortsetzen möge.
verkehrsminister otto probst schickte folgende botschaft:
"als der für die zivilluftfahrt zuständige ressortminister
beglückwünsche ich die austrian airlines zu ihrem einmillionsten
fluggast und bitte die direktion, meine glückwünsche auch
dem fluggast zu übermitteln. sein name ist mit einer der
bedeutendsten aufbauleistungen der österreichischen zivilluftfahrt
verbunden.
eine million fluggäste befördert zu haben, ist für ein
luftbeförderungsunternehmen von der grösse der austrian
airlines gewiss eine beachtenswerte leistung. das besondere
dieser leistung besteht jedoch darin, dass die letzten 300.000
passagiere dieser einen million, also ein drittel der gesamtsumme,
allein im vergangenen betriebsjahr befördert wurden.
dieser erfolg ist nicht allein dem einsatz von modernem
düsenfluggerät zu danken, sondern auch dem bereits
sprichwörtlich gewordenen überdurchschnittlich hohen standard
des bordservice und nicht zuletzt der gesteigerten aktivität
auf dem verkaufssektor.
unter diesen günstigen aspekten ist es gewiss nicht unrealistisch,
meiner hoffnung ausdruck zu geben, dass es den
austrian airlines gelingen möge, die zweite million fluggäste
in wesentlich kürzerer zeit als die erste million zu erreichen."
irma steffen, die geschäftlich nach wien gekommen ist,
tritt bereits morgen wieder den rückflug nach zürich an.(schluss)
1705+lr+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

09.03.1965 / Meldungs-Nr.: AHI0140 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »