Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
21.12.1960 / Meldungs-Nr.: AHI0218 / Ressort: Wirtschaft (WI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

W 187 wien ,21.12.(apa) die austrian_airlines (aua) sind mit den betriebsergebnissen des zu ende gegangenen jahres 1960 =

 
W 187
wien ,21.12.(apa) die austrian_airlines (aua) sind mit den
betriebsergebnissen des zu ende gegangenen jahres 1960
zufrieden. obwohl abschliessende zahlen noch nicht vorliegen,
lässt sich dennoch bereits feststellen, dass die zahl der
beförderten passagiere in diesem jahr mehr als 120.000
beträgt (zum vergleich: 1959: 72.675) was einer steigerung
gegenüber dem vorjahr um rund 65 prozent entspricht.
die auslastung im jahresdurchschnitt wird bei etwa 47
prozent liegen (1959 39 prozent)die beförderungszahlen
des jahres 1960 liegen höher als die ergebnisse der betriebsjahre
1958 und 1959 zusammengenommen.
während der ersten sechs monate des sommerflugprogrammes
(die oktoberzahlen sind noch nicht zur gänze abgeschlossen)
waren einnahmen in höhe von mehr als 58 mill.s zu verzeichnen,
die damit die summe der ausgaben übertrafen. allerdings
sind hierbei zinsendienst und amortisation noch nicht berücksichtigt.
die betriebsergebnisse auf den einzelnen strecken
zeigen ein unterschiedliches bild, sind jedoch allgemein
zunehmend. beste aua-strecke war die linie wien_zürich mit
einer spitzenauslastung im monat september von 87,4 prozent .
besonders vorteilhaft entwickelten sich auch die linien nach
dem osten und südosten, die auch in finanzieller hinsicht,
überaus interessant waren.
die auslastung der ersten klasse war durchwegs höher
als die der touristenklasse und lag im durchschnitt über
50 prozent.
eine analyse der betriebsergebnisse des sommerflugprogrammes
gibt ferner aufschluss darüber, dass ein grossteil der
aua-passagiere ihren zielort innerhalb des strecken-netzes
der aua erreichten, von fünf passagieren erreichten
vier ihren bestimmungsort mit einem aua_flug. nur etwa 20
prozent aller fluggäste erreichten ihr ziel mit zwei
oder mehr aua_flügen bzw. steigen auf andere linien um.
günstig entwickelte sich der antell der austrian airlines
am gesamtösterreichischen flugaufkommen. auf den von bzw.
nach österreich führenden flugstrecken steht die nationale
fluggesellshaft in konkurrenz mit 22 internationalen gesellschaften.
während der anteil der aua am gesamten flugaufkommen
von und nach österreich im vorjahr noch bei 10 prozent
lag, konnte dieser anteil heuer auf 25 prozent erhöht werden.
der zuwachs der flugreisenden von und nach österreich betrug
heuer rund 80.000.von diesem zuwachs konnte aua mehr als 60
prozent für sich gewinnen.{schluss) k1+1945+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

21.12.1960 / Meldungs-Nr.: AHI0218 / Ressort: Wirtschaft (WI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »