Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
30.04.1963 / Meldungs-Nr.: AHI0105 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 77 im zusammenhang mit w 41 (grubhofervertrag) wien, 30.4. (apa) morgen, am 1. mai nehmen die =

 
i 77
im zusammenhang mit w 41 (grubhofervertrag)
wien, 30.4. (apa) morgen, am 1. mai nehmen die
austrian airlines den binnenflugverkehr zwischen den städten
wien- graz- klagenfurt- salzburg und innsbruck auf.
der inner österreichische flugverkehr wird mit dc 3
und viscount maschinen durchgeführt. auf allen flügen
gibt es nur touristenklasse.
im vergleich zu auslandsflügen treten bei inlandsflügen
verschiedene vereinfachungen und erleichterungen für den
passagier auf. so fallen z.b. flughafengebühr,
polizeikontrolle und zollformalitäten weg. daher braucht
der fluggast nur 20 minuten sonst 30 minuten vor abflug
der maschine auf dem flugfeld sein. während dieser zeit
wird sein gepäck verladen. am zielflughafen dauert es
- wegen des fortfalls der kontrollen- nur rund zehn
minuten bis das gepäck ausgeladen und dem passagier übergeben
ist.
mit anfahrt zum flughafen, 20 minutiger wartezeit vor
abflug, flug, wartezeit aufs gepäck und fahrt vom flughafen
in die stadt wird z.b. ein flug- wien- innsbruck
rund vier stunden in anspruch nehmen. nach
salzburg sind es drei stunden 20 minuten, nach klagenfurt
drei stunden zehn minuten und nach graz zwei stunden
und 35 minuten. von wien, (südtiroler platz) fährt
jede volle und halbe stunde ein autobus mit einer fahrtzeit
von 30 minuten zum flughafen. eine fahrt kostet
zehn schilling. dieser preis für den autobuszubringer ist
in den anderen österreichischen flughäfen der selbe,
bis auf graz, dort kostet eine fahrt vom hauptplatz zum
flughafen thalerhof (45 minuten) 12 schilling.
bis auf innsbruck können alle flughäfen des binnenflugverkehrs
auch bei nacht und schlechtwetter angeflogen
werden. in innsbruck- kranebitten ist ein sichtflughafen
nicht möglich. die fluggäste werden bei schlechtwetter
mit dem autobus von salzburg nach innsbruck gebracht,
in der umgekehrten richtung mit autobussen nach münchen,
von wo der weiterflug nach wien oder in die anderen landeshauptstädte
möglich ist. (schluss)1308+ba+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

30.04.1963 / Meldungs-Nr.: AHI0105 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
22.04.1979: Anschlag auf Synagoge in der Wiener Seitenstettengasse » 23.04.1985: Weinskandal in Österreich aufgedeckt » 24.04.1974: Bundespräsident Jonas in Wien gestorben »