Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
07.02.1968 / Meldungs-Nr.: AHI0182 / Ressort: Wirtschaft (WI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

w 159 zu w 112 (wien/apa/ inlandsflüge) aua nehmen wu vorwürfen stellung wien, 7.2.(apa): die pressestelle von austrian airlines =

 
w 159 zu w 112 (wien/apa/ inlandsflüge)
aua nehmen wu vorwürfen stellung
wien, 7.2.(apa): die pressestelle von austrian airlines
gibt bekannt: eine arbeitsgemeinschaft östereichischer verkehrsflughäfen
hat heute auf einer von ihr einberufenen
pressekonferenz die probleme des inlandflugverkehrs einseitig
und teilweise unzutreffend dargelegt. bezeichnenderweise
erhielt kein repräsentant von austrian airlines gelegenheit
zur stellungnahme. darüberhinaus berichteten funktionäre
dieser arbeitsgemeinschaft über interne, d.h. organisatorische
fragen der aua,hzu deren lösung einzig und allein austrian
airlines und ihre organe, keineswegs aber betriebsfremde
berufen sind.
austrian airlines bedauern dieses einseitige vorgehen
der genannten arbeitsgemeinschaf umsomehr, als das unternehmen
von sich aus massnahmen zur teilweisen sanierung der kosten
des binnenflugverkehrs angeregt, bzw. in die wege geleitet hat.
die aua hofxt, dass die landeshauptleute bzw. die bürgermeister
der landeshauptstädte, die mit dem binnendienst der österreichischen
luftfahrtgesellschaft angeflogen werden, trotz
des heutigen einseitigen vorgehens dieser arbeitsgemeinschaft
der flughäfen ihre mitwirkung bei der lösung vor allem der
finanziellen fragen nicht versagen werden.
das problem ist für die gesamtwirtschaftliche, vor allem
für die fremdenverkehrspolitische entwicklung österreichs
von grösster bedeutung. es sollte deshwlb im vertrauensvollen
zusammenwirken aller sich damit befassenden behörden
und organisationen unter gegenseitiger rücksichtnahme auf
die erfordernisse des partners gelöst werden. die aua war
und ist dazu bereit, heisst es ferner in der pressemitteilung
der aua, die überraschende einberufung dieser pressekonferenz,
die dort erhobenen beschuldigungen bzw. unrichtige darstellung
ohne die möglichkeit einer richtigstellung oder darlegung des aua-
standpunktes haben dieser wünschenswerten raschen und einvernehmlichen
bereinigung aller fragen keinen guten dienst erwiesen.
( schluss)+rt+++

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

07.02.1968 / Meldungs-Nr.: AHI0182 / Ressort: Wirtschaft (WI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
22.04.1979: Anschlag auf Synagoge in der Wiener Seitenstettengasse » 23.04.1985: Weinskandal in Österreich aufgedeckt » 24.04.1974: Bundespräsident Jonas in Wien gestorben »