Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
04.10.1960 / Meldungs-Nr.: AHI0181 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 232 flugzeugopfer 6 (apa) nach der ankunft des flugzeuges in schwechat wurden die =

 
i 232
flugzeugopfer 6 (apa)
nach der ankunft des flugzeuges in schwechat wurden die
särge von männern der leichenbestattung und der flughafengesellschaft
aus dem flugzeug ausgeladen, mit schwarzen tüchern
bedeckt und in der nähe des flugzeuges in zwei reihen auf
schwarzen teppichen aufgestellt. die särge wurden von kränzen
umsäumt. zwischen den särgen nahmen in zwei reihen piloten
der aua aufstellung.
wenige minuten vor 21.OO uhr wurden die journalisten, pressefotografen,
reporter von fernsehen und von der wochenschau zu
der trauerstelle zugelassen. kurz darauf wurden die trauergäste
mit zwei rundfahrzügen zu der trauerstelle gebracht. sie verharrten
eine zeitlang in ergriffenem schweigen, das nur vom weinen und
schluchzen der angehörigen der opfer unterbrochen wurde. da die
identifizierung der österreichischen opfer der flugzeugkatastrophe
noch nicht abgeschlossen ist, wusste niemand von den trauernden
angehörigen, in welchem sarg sichder jeweils von ihm
betrauerte tote befindet.
die särge mit den katastrophenopfern werden noch
heute vorläufig auf den zentralfriedhof gebracht. auf den einhellig
wunsch sämtlicher angehöriger der opfer wird von der für
samstag vorgesehenen offiziellen gemeinsamen trauerfeier für
die opfer der flugzeugkatastrophe abgesehen, für jeden toten wird
von seinem hinterbliebenen gesondert die bestattung durchgeführt
werden.
die kosten für den transport der särge nach wien und
für die beerdigung werden, obwohl dies versicherungsmässig
nicht vorgesehen wäre, von der aua getragen. sie belaufen sich
auf ungefähr 200.000 schilling.(forts.mögl.)+tz+2248+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

04.10.1960 / Meldungs-Nr.: AHI0181 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »