Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
29.09.1960 / Meldungs-Nr.: AHI0169 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 203 aua 3 direktor schalk der austrian airlines, der heute =

 
i 203
aua 3
direktor schalk der austrian airlines, der heute
nachmittag aus moskau zurückgekehrt ist, hielt noch im
flughafengebäude in schwechat eine pressekonferenz ab. die
untersuchung des unfalles führte er ua.a. aus, obliegt
mit rücksicht darauf, dass sich der unfall auf sowjetischem
gebiet ereignet hatte, selbstverständlich den sowjetischen
behörden. die österreichische kommission hat lediglich
beratende funktion. direktor schalk betonte, dass die sowjetischen
behörden die österreichische kommission in entgegenkommendster
weise zur mitarbait heranziehen und alle massnahmen,
die im rahmen der untersuchung getroffen werden müssen, erst
nach eingehender absprache mit den österreichischen iertretern
treffen. diese absprachen und die übereinstimmung erfordern,
wie schalk sagte, eine geiwsse zeit, wodurch sich die arbeit
der kommission als ziemlich langwierig erweist. (fortsetzung)
1920 mzi+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

29.09.1960 / Meldungs-Nr.: AHI0169 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »