Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
01.04.1969 / Meldungs-Nr.: AHI0142 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 150 - aua-flug nach new york gestartet 2 wien, 1.4. (apa) - die gestern aus brüssel in wien eingetroffenen boeing 707 intercontinental verliess heute in den farben der =

 
i 150 - aua-flug nach new york gestartet 2
wien, 1.4. (apa) - die gestern aus brüssel in wien eingetroffenen
boeing 707 intercontinental verliess heute in den farben der
austria airlines den neuen heimatflughafen wien-schwechat zum
erstflug über brüssel nach new york. als flugzeugführer steuerte
aua-chefpilot kapitän alexander raab, als co-pilot kapitän
gator robert käfer und als bordtechniker robert eichhorn.
als gäste von austria airlines nahmen staatssekretär
karl pisa als vertreter der bundesregierung, die landeshauptleute
von niederösterreich, oberösterreich, burgenland, kärnten ,
steiermark und salzburg teil. die bundesländer wien, tirol
und vorarlberg hatten mitglieder ihrer landesregierungen gesandt.
am eröffnungsflug des neuen aua-kurses os 547 wien-brüssel-new york
nahmen überdies eine abordnung des nationalrates, der
vorsitzende des bundesrates der präsident des arbeiterkammertages,
der präsident der amerikanischen handelskammer in österreich
sowie vertreter der bundeshandelskammer und mehrere journalisten
des fernsehens, des hörfunks und der presse teil.
dem abflug ging ein empfang auf dem flughafen schwechat
voraus, in dessen rahmen der vorsitzende des aua-aufsichtsrates
staatssekretär grubhofer die festansprqche hielt. nach einer
eingehenden würdigung der bedeutung österreichs für die entwicklung
der zivilluftfahrt in den vergangenen jahrzehnten kam der
aufsichtratvorsitzende auf den aktuellen anlass zu sprechen: die
führung eines neuen kurses über den atlantik bedeutet
für unseree gesellschaft die erschliessung neuer möglichkeiten,
sagte eru.a. wir wissen , dass wir spät daran sind, aber sich
noch nicht zu spät. der transatlantikdienst ist zugleich ein
test für die weiterentwicklung der aua. wir glauben an den
erfolge, denn wir haben bei der ausar beitung der verträge mit
sabena und in allen unseren berechnungen die realen tatsachen zugrune
gelegt, vor allem aber die scharfe konkurrenz nicht einkalkuliert.
wir sind trotzdem überzeugt, fuhr grubhofer fort, dass sich auch
in diesem wirtschaftszweig österreichische dienstleistungen mit dem
image der friendly airlines durchsetzen wird.
dieser tag ist nicht nur für die aua, sondern auch für
österreich ein grosser tag,. es ist ein gesamtösterreichisches
ereignis, denalle patrioten diese landes können stolz sein,
dass von nun an die rot-weiss-rote farben österreichs und der
austrian airlines af amerikas grössten flughafen vertreten
sein werden.
es gebührt allen dank, die innerhalb und ausserhalb des unternehmens
und gleich zu welcher zeit, am zustandekommen an dieser
neuen operation mitgeholfen haben, stellte grubhofer fest.(forts.)
+tr+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

01.04.1969 / Meldungs-Nr.: AHI0142 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »