Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
07.02.1962 / Meldungs-Nr.: AHI0234 / Ressort: KI (KI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

k 180 rücktritt karajan 4 (apa) die künstlerische laufbahn herbert von karajans erfährt =

 
k 180
rücktritt karajan 4 (apa)
die künstlerische laufbahn herbert von karajans erfährt
durch seinen heute bekanntgegebenen rücktritt von derleitung
der wiener staatsoper eine bedeutsame cäsur. karajan- (am 5.
april 1908 in salzburg geboren) hat in wien zum ersten mal den
taktstock geführt, u.zw. als student der unter der leitung
von direktor franz schalk stehenden dirigentenklasse der akademie
für musik und darstellende kunst. als 14jähriger war er
bereits als pianist vor die öffentlichkeit getreten.
seine eminente begabung hatte zur folge, dass karajan
schon als 19jähriger als musikdirektor nach ulm berufen wurde, wo
er bis zum jahre 1934 verblieb. in diesem jahr erfolgte seine
ernennung zum generalmusikdirektor des stadttheaters aachen.
in den jahren 1930 bis 1934 betätigte er sich auch bereits
als leiter des internationalen dirigentenkurses der
salzburger festspiele und stand wiederholt als gastdirigent an
der spitze der wiener symphoniker. sein engagement in aachen
dauerte bis zum jahre 1938. dann erfolgte ein grosser sprung nach
oben in der karriere karajans. er wurde generalmusikdirektor
und staatskapellmeister der staatsoper berlin und leiter der
berliner staatskapelle.
nach kriegsende übernahm herbert von karajan die stelle
eines lebenslänglichen konzertdirektors der gesellschaft
der musikfreunde in wien. zahlreiche gastspiele führten ihn
in den kommenden jahren nach italien (wo er hauptsächlich
an der mailänder scala wirkte) und nach england
(wo er viele konzerte des londoner symphonie-orchesters
dirigierte und eine reihe von schallplatten-standardaufnahmen
schuf). 1946 leitete er sein erstes philharmonisches
konzert in wien, 1951 und 1952 folgte eine tätigkeit als
dirigent bei den bayreuther festspielen, 1954 wurde karajan
zum chefdirigenten der berliner philharmoniker berufen und
absolvierte tourneen durch die usa und mehrere europäischen
länder.
1956, nach dem rücktritt dr. karl böhms, übernahm
karajan die künstlerische leitung der wiener staatsoper
und später auch der salzburger festspiele, zog sich jedoch
im august 1960 von der letztgenannten funktion wieder zurück.
seine auslandstätigkeit hat karajan nach seiner berufung
nach wien wesentlich eingeschränkt. neben der leitung
der wiener staatsoper behielt er noch die funktion des
chefdirigenten der berliner philharmoniker und des konzertdirektors
der gesellschaft der musikfreunde in wien. bei seiner
verpflichtung als künstlerischer leiter der staatsoper hatte
karajan eine enge zusammenarbeit mit der mailänder scala
angekündigt, die dann tatsächlich auch durchgeführt
wurde und zu mehreren austauschgastspielen führte.
minister dr. drimmel hat in beantwortung einer
parlamentarischen anfrage im november 1960 festgefstellt, er
setze sich nach wie vor für die direktion karajan ein.
(forts.mögl.)+tz+2020+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

07.02.1962 / Meldungs-Nr.: AHI0234 / Ressort: KI (KI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »