Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
12.11.1957 / Meldungs-Nr.: AHI0137 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 174 deutsches eigentum 2 (apa) die liquidierung des deutschen eigentums sei eine sehr heikle =

 
i 174
deutsches eigentum 2 (apa)
die liquidierung des deutschen eigentums sei eine sehr heikle
aufgabe. wegen der kompliziertheit der materie sei die vermögensschutz
ges.m.b.h. geschaffen worden, die die verkaufsverhandlungen
führt. ich darf hiezu die klare und eindeutige feststellung
treffen, sagte staatssekretär dr. withalm, dass niemand
ausser dieser gesellschaft berechtigt ist, verhandlungen über
das deutsche eigentum zu führen. die grundsätze, die bis jetzt
anwendung gefunden haben, haben ihre bewährungsprobe bestanden,
so dass kein grund besteht, änderungen vorzunehmen.
sobald der vermögensvertrag ratifiziert und in kraft
getreten sein wird, werden wir uns bemühen das sogenannte kleine
deutsche etgentum den voreigentümern zurückzustellen.
erst dann kann festgestellt werden, was der republik österreich
an ehemaligen deutschen vermögenswerten endgültig verbleibt.
"an kaufinteressenten für diese vermögenswerte mangelt
es derzeit nicht, und wir rechnen nicht damit, dass sich
diesbezüglich in zukunft etwas ändern wird. mit besonderer
freude darf ich feststellen, dass es bisher gelungen ist, den
grossteil der bisherigen kaufverträge mit österreichern abzuschliessen.
dies entspricht absolut und in jeder beziehung
unseren intentionen, wobei wir jedoch keineswegs dagegen etwas
einzuwenden haben, wenn auch ausländer bei liquidierung des
deutschen eigentums kapital nach österreich bringen wollen.
bei der liquidierung des deutschen eigentums werden wir,
soweit es sich um in jeder beziehung gesunde betriebe handelt,
von der möglichkeit der volksaktienausgabe grösstmöglich
gebrauch machen. schon in naher zukunft wird es hoffentlich
möglich sein, mit den ersten volksaktien auf den markt zu kommen.
diesbezüglich wird es, so schloss staatssekretär dr. withalm,
auch mit dem koalitionspartner keine schwierigkeiten geben,
da ja gerade in jüngster zeit massgebliche sozialistische
politiker erklärten, dass seitens der spö gegen die ausgabe
von volksaktien bei betrieben des deutschen eigentums keine
einwendungen gemacht würden. (schluss)+ru+2l15+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

12.11.1957 / Meldungs-Nr.: AHI0137 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »