Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
15.05.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0075 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 25 Unterzeichnung 2 eine knappe stunde vor beginn der unterzeichnungszeremonie =

 
i 25
Unterzeichnung 2
eine knappe stunde vor beginn der unterzeichnungszeremonie
erfolgte noch eine abänderung der sitzordnung. während früher
der platz des österreichischen vertreters am linken äusseren
ende des tisches war, wurde jetzt die ordnung insoferne umgestellt,
als aussenminister figl in der mitte platz nehmen
wird. ihm zur rechten werden die aussenminister und botschafter
der sowjetunion und der usa ihre plätze haben und zur linken
die aussenminister und botschafter grossbritanniens und
frankreichs.
da es sich zeigte, dass auf dem spiegelglatten marmorparkett
die besucher nach den ersten schritten zu rutschen
begannen, wurden in aller eile noch gummiunterlagen unter den
riesigen teppich geschoben. trotzdem gab es ein erstes opfer,
nämlich einen fotoreporter, der in der hast stürzte.
während ursprünglich zehn stühle an den vier aneinandergereihten
tischen standen, wurde später einer entfernt,
da ja zur unterzeichnung nur die fünf aussenminister und vier
botschafter platz nehmen werden.
es wurden sodann neun rote ledermappen aufgelegt, die
jedoch nur als unterlagen für die unterzeichnung dienen.
der staatsvertrag selbst befindet sich in einem ungefähr 70
seiten umfassenden dickleibigen konvolut in einer grünen lederkassette.
am schluss sind noch jeweils fünf blätter angefügt,
auf welche die aussenminister und die botschafter ihren namenszug
setzen werden.
kurz darauf wurden auch die füllfedern und die löschrollen
auf den tisch gelegt. der text des staatsvertrages in der lederkassette
ist zuerst in russischer, dann in englischer, französischer
und deutscher sprache eingeheftet.
links und rechts der grossen freitreppe, über die die
minister und ihre begleiter in den marmorsaal schreiten werden,
wurde ein reichhaltiges blumenarrangement, bestehend aus hortensien,
azaleen und nelken, aufgebaut. auch auf der schön
geschwungenen louvre-fassade befindet sich reicher blumenschmuck.
eine der ersten offiziellen persönlichkeiten, die
den marmorsaal betraten, war der österreichische botschafter
in moskau, norbert bischof.
+forts.)+Sm+ 1102+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

15.05.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0075 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »