Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
12.05.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0111 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 127 vorrang konferenz 3 (apa) =

 
i 127
vorrang
konferenz 3 (apa)
wie die apa weiter erfährt, kam auf der heutigen
sitzung über den artikel 35 ein kompromiss in der form zustande,
dass zwar dieser artikel, der das deutsche eigentum behandelt,
unverändert bleibt, die moskau getroffenen vereinbarungen
jedoch dem staatsvertrag als annex angeschlossen werden.
der sowjetische delegierte hatte während der letzten
sitzungen der botschafterkonferenz darauf bestanden, den
artikel 35 unverändert zu lassen und die moskauer vereinbarungen
in form eines bilateralen abkommens zwischen der sowjetunion und
österreich zu realisieren.
staatssekretär dr. kreisky erklärte nach beendigung
der heutigen konferenz, die gefundene lösung sei für
österreich ausserordentlich günstig (forts.)+ru+1730+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

12.05.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0111 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »