Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
05.10.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0135 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 165 raab 3 (apa) als abschluss seiner inspektionsreise durch die salzburger =

 
i 165
raab 3 (apa)
als abschluss seiner inspektionsreise durch die salzburger
garnisonsorte - am nachmittag wurden die im gebiet
der stadt salzburg liegenden ubikationen besichtigt - gab
bundeskanzler ing. raab in einer pressekonferenz das ergebnis
der besprecnungen mit der salzburger landesregierung und den
einzelnen gemeindevertretungen bekannt.
nur mehr im camp röder ist eine geringe anzahl amerikanischer
soldaten untergebracht und auch dieses lager wird in den
nächsten tagen übergeben.
auf verschiedene vorwürfe in salzbuger zeitungen eingehend,
dass von den amerikanern gebaute oder beschlagnahmte und von
ihnen nun freigewordene wohnungen trotz der grossen wohnungsnot
in salzburg noch leer stehen, sagte der kanzler, dass
die offiziere des neuen bundesheeres entsprechende wohnungen
bekommen müssen. das bundesheer soll ein instrument sein,
das die grenzen zu sichern und eventuell zu verteidigen hat.
ein volksnahes instrument, das bei katastrophenfällen der
bevölkerung zu hiLfe kommt.
der kanzler stellte fest, dass in der frage der unterbringung
der bundesheereinheiten im einvernehmen mit der landesregierung
und den gemeindevertretungen verfahren werde.
es sei ein einheitliches resultat erzielt worden, das dem
wohnungsbedarf in der stadt salzburg und in den gemeinden
st. johann und saalfelden rechnung trage und die volle
zufriedenheit der bürgermeister gefunden habe.
der kanzler sagte die hilfe des bundes bei der linderung der
wohnungsnot in den einzelnen städten zu.
landeshauptmann dr. klaus gab anschliessend einen überblick
über das ergebnis der besprechungen. ausser den für
zivile zwecke freigegebenen bauten in st. johann und saalfelden
wird im camp röder die hälfte der voraussichtlich zur
verfügung stehenden 420 wohnungen für zivile zwecke abgegeben.
ausserdem werden 212 wohnungen in dem von den amerikanern
erbauten grossen wohnblock in der general keyes- strasse
dem zivilen bedarf zur verfügung stehen. die mitbenützung
der sportanlagen durch zivile sportorganisationen im camp
wurde einvernehmlich geregelt . die grosse sportha lle
in riedenburg wird dem zivilen salzburger sport zur verfügung
stehen. zwölf grosse baracken des ehemaligen heeresbekleidungsamtes
erhält das amt der salzburger landesregierung.
die mittelschule und das internat im camp röder werden
der unterrichtsverwaltung überlassen.
wie bundeskanzler raab abschliessend betonte, verbleiben
von den ungefähr eintausend wohnungen, die von den amerikanern
gebaut oder beschlagnahmt wurden , rund 260 für den
militärischen bed arf, eine zahl , die sich nicht mehr
verlagern habe lassen. in ihr seien auch die wohnungen
für verheiratete unteroffiziere und verschiedene professionisten
inbegriffen.
der bundeskanzler und seine begleitung begeben sich morgen
früh nach oberösterreich. (schluss)+ 2119+ba

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

05.10.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0135 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »