Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
26.09.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0092 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 30 sperrfrist bis 26. sept 12.30 uhr parade 1 =

 
i 30
sperrfrist bis 26. sept 12.30 uhr
parade 1
wien, 26.9. (apa) bundespräsident dr. körner hielt heute
mittags anlässlich der ersten militärparade vor der im innern
burghof aufgestellten grenzschutzabteilung röm. eins folgende
ansprache:
"soldaten (rufz.) als alter soldat grüsse ich in euch die
ersten jungen soldaten der zweiten republik.
unser vaterland österreich hat endlich nach langen jahren
der knechtschaft umd der bedrückung seine volle freiheit
wiedergewonnen. wir haben gelernt, diese freiheit als unser
kostbarstes gut zu schätzen und deshalb sind wir entschlossen,
sie zu bewahren und zu verteidigen. ihr, meine kameraden, seid
vor allem dazu berufen, ihre schützer zu sein. wer unsere
freiheit bedroht, wird euch zum widerstand gerüstet finden.
österreich ist ein friedliches land. es ist bereit zur
freundschaft mit allen seinen nachbarn, mit allen ländern und
nationen. niemals werden eure waffen dazu missbraucht werden,
den frieden zu stören. nur gegen jenen, der in den frieden
dieses landes einzubrechen versucht, würden sie sich mit harter
entschlossenheit erheben. wehrlos kann und darf auch der
friedlichste nicht bleiben. aber eure aufgabe wird stets nur
die verteidigung, die notwehr des staates sein, niemals der
angriff.
nur ein treuer bürger der heimat kann ein guter soldat
sein. als waffenträger des staates erfüllt ihr eine hohe
bürgerpflicht. darum ist es selbstverständlich, dass euch
auch die rechte des bürgers gewahrt bleiben. diese rechte
stehen nicht im widerspruch mit dem gehorsam und der
disziplin, ohne die der soldat kein soldat wäre. nicht der
zwang, sondern die einsicht in die notwendigkeit der ordnung
wird euch helfen, dem freien staate willig zu dienen und dennoch
freie menschen zu bleiben.
durch euren aufmarsch an dieser historischen stätte,
durch eure meldung vor dem von der verfassung bestimmten oberbefehlshaber
des bundesheeres habt ihr euch dem österreichischen
volk zum ersten male vorgestellt. in seinem namen danke ich
euch dafür und wünsche euch glück für die zukunft. es lebe
österreich (rufzeichen)".
(ende der rede des bundespräsidenten - fortsetzung) ch 0946+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

26.09.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0092 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »