Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
24.06.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0180 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

i 221 graf 1 wien, 24.6.-(apa) als vorsitzender des övp-wehrausschusses =

 
i 221
graf 1
wien, 24.6.-(apa) als vorsitzender des övp-wehrausschusses
sprach staatssekretär graf heute vor der landesparteileitung
wien der övp über das problem des bundesheeres. das "milizsystem",
das als form der landesverteidigung in letzter zeit
häufig diskutiert wurde, musste schon aus dem grund, weil
die kommunisten zu den eifrigsten befürwortern des schweizer
milizsystems zählen, abgelehnt werden. wir glauben gerne,
fügte der staatskretär hinzu, dass es den kommunisten passen
wurde, wenn jeder ihrer parteigänger in seiner wohnung über
ein vom staat geliefertes waffenarsenal verfügen würde.
darüber hinaus ist aber das schweizer milizsystem keinefalls
der von vielen angenommene idealfall. die schweiz hat,
obwohl ihre einwohnerzahl um drei millionen geringer ist
jene österreichs, im jahre 1955 umgerechnet über fünf milliarden
schilling für anschaffungen des heeres vorgesehen. was
die hohen kosten eines milizsystems deutlich beweist. es wird
bewusst verschwiegen, dass auch das schweizer dienstreglement
sehr strenge vorschriften kennt und auch dort die armee nach
anderen grundsätzen geführt wird als der staat, denn kein heer
kann ohne disziplin, ohne autorität der vorgesetzten auskommen
und überall muss gehorsam die grundlage der dienstleistung sein.
(forts.)+2255+sm+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

24.06.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0180 / Ressort: Innenpolitik (II) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »