Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
04.02.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0201 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

s 75 skimeisterschaften 4 (apa) die optisch eindrucksvollste leistung zeigte diesmal toni =

 
s 75
skimeisterschaften 4 (apa)
die optisch eindrucksvollste leistung zeigte diesmal toni
sailer (startnummer 9), der an diesem tage sogar schöner als
walter schuster fuhr. als einziger fahrer des gesamten feldes
nahm er auch die schwierigsten stellen mit ganz enger skiführung,
doch machte er diesmal den fehler, der christian pravda
in früheren jahren oft zeit kostete: er übersprang
bodenwellen, anstatt sie durchzudrücken. diese minimalen zeitverluste
mochten sailer den erfolg gekostet haben, denn er
war mitte der strecke um 0,2 sek langsamer als molterer und
im ziel um 0,4 sek.
toni spiess, der vor sailer gestartet war, war offensichtlich
zu nervös. er =zaubert= ein wenig zuviel und setzt sich nicht
hunderprozentig ein.
recht gut schlug sich der salzburger junior toni mark,
der sehr viel kann und wohl 1956 schon in der nationalklasse
a stehen wird. mit nummer 11 folgte walter schuster, der wie
gewohnt sehr schön fuhr, diesmal auch schnell war, aber in
einem steilhang vor dem ziel einmal so stark abschwang, dass
er auf einer harten platte abrutschte und beim zurücksteigen
in die spur zeit verlor und dann ohne tempo die fahrt wiederaufnehmen
musste.
die beiden =leichtgewichtler= gebhard hillbrand und josl
rieder fuhren mit startnummer 12 bzw. 13, beide schnitten
relativ gut ab. als letzter läufer der gruppe 1 kam dann
ernst oberaigner, der sehr schnell fuhr, allerdings durch
eingebrochene stellen im unteren hang ziemlich gehandikapt
war. (seine spur fürhrte an einigen stellen sogar über blanke
erde).
prof. roessner will den talentierten saalfeldener
dazu bewegen, im heurigen sommer das fussballspielen - in dem
oberaigner ebenfalls schöne erfolge hat - wesentlich einzuschränken
und sich für cortina zu schonen. =man kann nicht
das ganze jahr hindurch auf hochtouren laufen, im sommer auf
dem fussballfeld und im winter auf skiern=, sagte rössner,
der in oberaigner grosse hoffnungen setzt.
eine recht gute zeit fuhr dr. gustl jamnig (salzburg),
der mit der hohen startnummer 31 auf 1:51,6 kam, also nur
um eine zehntelsekunde langsamer war, als der mit nummer 1
gestartete fritz huber. (fortsetzung)+1438/ip+

 

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

04.02.1955 / Meldungs-Nr.: AHI0201 / Ressort: Sport (SI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »