Dossiers aus  Innenpolitik  Aussenpolitik  Wirtschaft  Sport  Chronik&Kultur  Kurioses  Alle Dossiers Suche
27.10.1959 / Meldungs-Nr.: AHI0103 / Ressort: Chronik&Kultur (CI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      

 Druckversion    Original-Meldung

b 41 moskau , 27.10.-(reuter ) - ein russischer ingenieur, der, seit er einmal in sibirien gearbeitet hat, ein geschworener feind =

 
b 41
moskau , 27.10.-(reuter ) - ein russischer ingenieur, der,
seit er einmal in sibirien gearbeitet hat, ein geschworener feind
der kälte ist, hat ein projekt ausgearbeitet um die arktis zu
erwärmen, um den hoch im norden gelegenen ländern bessere
klimatische bedingungen zu verschaffen. es handelt sich um einen
gewissen pjotr borisow, der zwischen sibirien und alaska quer
über die beringstrasse eine betonsperre errichten will, um
dann mit hilfe von pumpen und schleusen warmes wasser in die arktis
strömen zu lassen und das kalte wasser in den pazifik abzuleiten.
davon erhofft er sich eine dauernde temperatursteigerung rund
um das polargebiet. weite landstrecken, die derzeit von ewigem
eis bedeckt sind, würden ergrünen und alle länder im norden der
hemisphäre zu einem günstigen klima kommen.
die kosten seines gigantischen projekts schätzt borisow
auf 400 milliarden schilling. sie sollen gemeinsam von der sowjetunion,
den usa und jenen staaten aufgebracht werden, die von
seinem plan am meisten profitieren würden.-(schluss)+ sk

 
zum Dossier Skurriles

Dieser Volltext stellt technisch bedingt nicht den Anspruch auf ein exaktes Abbild der Originalmeldung. Der Grund für die mitunter geringe Qualität ist das Alter des Papiers sowie die damals verwendete Kopiertechnik.

Zur Anzeige der Original-Meldung im PDF-Format benötigen sie Adobe Acrobat Reader.

27.10.1959 / Meldungs-Nr.: AHI0103 / Ressort: Chronik&Kultur (CI) Seite $page.NUMBER / $page.COUNT      
© APA - Austria Presse Agentur / Laimgrubengasse 10, 1060 Wien
25.11.1981: Kardinal Ratzinger wird Präfekt der Gaubenskongregation » 26.11.1985: Gesamter VOEST-Vorstand zurückgetreten » 27.11.1971: Eröffnung der Fußgängerzone in der Wiener Innenstadt »